Sie sind die Gewinner des Abends! Nachdem bekannt gegeben wurde, dass von den 129 Nominierungen der diesjährigen Emmy Awards gleich stolze 32 der Erfolgsserie Game of Thrones zugeschrieben wurden, drückten viele Fans ihrer Lieblingssendung die Daumen. GoT-Stars wie Peter Dinklage (50) hatten die Chance, einen der begehrten goldenen Auszeichnungen abzustauben. Und nun steht es fest: Die Drama-Serie zählt zusammen mit "Fleabag" tatsächlich zu den Abräumern der Preisverleihung!

Nachdem die Fernsehserie bereits in den Jahren 2015 und 2016 je zwölf der begehrten Trophäen einsacken konnte, sind nun weitere Rekorde gebrochen worden: Unter anderem sahnte die Show in der Kategorie "Beste Drama-Serie" ab und Peter Dinklage wurde als "Bester Nebendarsteller" ausgezeichnet. Insgesamt schafften sie zwölf Goldpokale nach Hause. Auch die britische Dramedyserie "Fleabag" räumte ab: Sie gewann in der Kategorie "Beste Comedy-Serie". Darstellerin Phoebe Waller-Bridge (34) wurde als "Beste Hauptdarstellerin" ausgezeichnet.

Billy Porter (50) wurde zum besten Hauptdarsteller in einer Drama-Serie für "Pose" gekürt. Er ist damit der erste schwarze, offen homosexuelle Schauspieler, der in dieser Emmy-Kategorie gewonnen hat. Bei den Frauen ergatterte Jodie Comer für ihre Rolle der Villanelle in "Killing Eve" eine Auszeichnung. Es ist der erste Emmy für die britische Schauspielerin.

Ein Überblick über die Emmy-Gewinner 2019 in den wichtigsten Kategorien

Bester Nebendarsteller in einer Comedy-Serie: Tony Shalhoub ("The Marvelous Mrs. Maisel")
Beste Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie: Alex Borstein ("The Marvelous Mrs. Maisel")
Bester Hauptdarsteller in einer Comedy-Serie: Bill Hader ("Barry")
Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie: Phoebe Waller-Bridge ("Fleabag")
Beste Comedy-Serie: "Fleabag"
Beste Hauptdarstellerin in einer Mini-Serie oder einem Film: Michelle Williams ("Fosse/Verdon")
Bester Hauptdarsteller in einer Mini-Serie oder einem Film: Jharrel Jerome ("When They See Us")
Bester Nebendarsteller in einer Mini-Serie oder einem Film: Ben Whishaw ("A Very English Scandal")
Beste Nebendarstellerin in einer Mini-Serie oder einem Film: Patricia Arquette ("The Act")
Bester Fernsehfilm: "Bandersnatch"
Beste Mini-Serie: "Chernobyl"
Bester Nebendarsteller in einer Drama-Serie: Peter Dinklage ("Game of Thrones")
Beste Nebendarstellerin in einer Drama-Serie: Julia Garner ("Ozark")
Bester Hauptdarsteller in einer Drama-Serie: Billy Porter ("Pose")
Beste Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie: Jodie Comer ("Killing Eve")
Beste Drama-Serie: "Game of Thrones"

Phoebe Waller-Bridge, Gewinnerin in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie"
Getty Images
Phoebe Waller-Bridge, Gewinnerin in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie"
Peter Dinklage, Schauspieler
Getty Images
Peter Dinklage, Schauspieler
Billy Porter bei den 71. Emmy Awards
Getty Images
Billy Porter bei den 71. Emmy Awards
Hättet ihr damit gerechnet, dass "Game of Thrones" zu den Gewinnern des Abends zählt?705 Stimmen
640
Klar! Die Serie ist auch einfach genial!
65
Hmm, irgendwie nicht. Ich kann mit der Serie nicht viel anfangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de