Janine Pink (32) zieht ein vernichtendes Fazit. Die ehemalige Köln 50667-Darstellerin bandelte bei Promi Big Brother mit Tobias Wegener (26) an. Nach ihrem Sieg in dem Reality-Format lud sie den einstigen Love Island-Kandidaten auf eine Reise nach Dubai ein. Der Trip in den Wüstenstaat war aber der Anfang vom Ende, weil danach der Kontakt langsam abbrach. Letztendlich hätte Janine ihr Preisgeld lieber anders investiert.

Im Promiflash-Interview beim Kiss Cup 2019 resümierte die 32-Jährige nun ihren Urlaub mit dem Muskelmann: "Ich muss sagen, das Geld hätte ich lieber einem armen Penner auf der Straße gegeben, anstatt ihm noch den Urlaub zu finanzieren." Ihre Fehlinvestition führt sie jedoch lediglich auf die gemischten Gefühle zurück, die der Ausflug mit Tobi in ihr hinterlassen hat. Schließlich sei von Anfang an klar gewesen, wie die Finanzlage ist. "Da mache ich ihm keine Vorwürfe. Da habe ich vorher schon gesagt: 'Das bezahle ich.' Aber dass man dann so abgespeist wird." Sie wurde nämlich am Tag nach der Ankunft in der Heimat von ihm nach Hause nach Leipzig geschickt.

Neben einem unschönen Erlebnis am Pool, wo der 26-Jährige meinte, noch auf die richtige Frau fürs Leben zu warten, war aber auch nicht alles schlecht. "Der Urlaub war auch so eine Berg- und Talfahrt. Mal war es schön, dann war es wieder ein bisschen kriselig", fügte Janine gegenüber Promiflash hinzu.

Janine Pink, TV-GesichtInstagram / janinepinkofficial
Janine Pink, TV-Gesicht
Tobias Wegener, 2019Instagram / fit_tobi93
Tobias Wegener, 2019
Tobias Wegener, Reality-StarInstagram / fit_tobi93
Tobias Wegener, Reality-Star
Wie findet ihr Janines Fazit zum Urlaub?6892 Stimmen
6278
Super! Ich stimme ihr da voll zu.
614
Hm, ein bisschen dramatisch formuliert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de