Motsi Mabuse (38) ist schon lange dafür bekannt, dass sie aus ihren Gefühlen keinen Hehl macht. Schon bei Let's Dance übermannte es die Jurorin einige Male – vor allem während ihrer Schwangerschaft in Staffel elf kämpfte die ehemalige Profi-Tänzerin öfter mit den Tränen. Auch beim britischen Pendant Strictly Come Dancing zeigt sich die Vollblutmami von ihrer emotionalen Seite: Ein Kandidat brachte Motsi zum Weinen!

Bei dieser traurigen Geschichte konnte die 38-Jährige ihre Gefühle einfach nicht verbergen: Wie Bild berichtet, erzählte der an AMC (eine angeborene Form der Gelenksteife) erkrankte englische Tischtennis-Profi Will Bailey kurz vor seinem Contemporary, wie er von seiner Krebsdiagnose erfahren hatte: "Als ich sieben Jahre alt war, diagnostizierten die Ärzte bei mir Non-Hodgkin-Lymphome." An dieser bösartigen Krankheit des Lymphsystems zu leiden, sei schrecklich für ihn gewesen.

Nach dieser herzzerreißenden Erzählung aus seinem Leben und der Tanzperformance des 31-Jährigen bekam Motsi keinen Ton mehr heraus. Die Besitzerin einer Tanzschule war vor Rührung nicht in der Lage, ihre Bewertung abzugeben. Will schenkte ihr daraufhin eine kräftige Umarmung.

Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi im Mai 2018 bei "Let's Dance"Getty Images
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi im Mai 2018 bei "Let's Dance"
Motsi Mabuse Ende September 2019 in LondonSplashNews.com
Motsi Mabuse Ende September 2019 in London
Motsi Mabuse im Dezember 2018WENN
Motsi Mabuse im Dezember 2018
Könnt ihr Motsis Gefühlsausbruch nachvollziehen?565 Stimmen
517
Ja, total! Das war wirklich eine traurige Geschichte.
48
Na ja, nicht so ganz. Man sollte sich schon zusammenreißen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de