Gibt es Die Toten Hosen bald nicht mehr? Schon seit 1982 machen Campino (57) und Co. zusammen Musik. In der Zeit haben sie 18 Studioalben veröffentlicht! Übers Aufhören nachdenken? Das kam für sie nie infrage. Denn eigentlich lautete ihr Motto immer: "Bis zum bitteren Ende". Aber jetzt bekommt man den Eindruck, dass ebenjenes in greifbare Nähe rückt. Denn die Band denkt tatsächlich über einen Abschied nach.

"Das Ende ist nie offen. Wir können es nur nicht sehen. Der Begriff 'Bis zum bitteren Ende' wird natürlich mit der Zeit immer gruseliger. Aber wir sind Realisten. Das Ende muss jetzt nicht mehr in unendlicher Ferne sein", verkündete Frontmann Campino jetzt in einem Interview mit der Augsburger Allgemeinen. Wenn man an ein Fußballspiel denke, würden sie sich derzeit wohl mit einer 3:1-Führung in der 82. Minute befinden. "Wir fänden es schön, wenn uns unsere Freunde darauf aufmerksam machen, ab wann es langsam peinlich wird", so der mittlerweile 57-Jährige.

Ein wenig Aufatmen können die Fans aber, denn Campino betonte, dass die Band noch immer das Gefühl habe, mithalten zu können: "Wir sehen das an den Festivals, wo wir uns ja auch mit anderen, auch jüngeren Gruppen, messen müssen – solange wir da noch so beliebt sind, haben wir das Gefühl, noch richtigzuliegen."

Campino und Die Toten Hosen bei "Menschen 2019"
Getty Images
Campino und Die Toten Hosen bei "Menschen 2019"
Campino bei der Berlinale 2019
Getty Images
Campino bei der Berlinale 2019
Die Toten Hosen im Februar 2019
Getty Images
Die Toten Hosen im Februar 2019
Seid ihr Fans von "Die Toten Hosen"?1355 Stimmen
1202
Ja, ich liebe ihre Musik!
153
Nein, ihre Musik trifft nicht meinen Geschmack!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de