Klas Bergling hat das Schicksal seines Sohnes endlich akzeptiert! Aviciis (✝28) Tod im April 2018 erschütterte Musik-Fans auf der ganzen Welt. Die genaue Todesursache behielt seine Familie zwar stets unter Verschluss – doch wurde darüber spekuliert, dass der Musiker sich selbst das Leben genommen habe. Noch bis vor wenigen Monaten hatte Aviciis Vater davon nichts hören wollen und sagte, dass ein Unfall für den Tod seines Sohnes verantwortlich gewesen sei. Nun sprach Klas Bergling erstmals selbst von Suizid.

Im Interview mit dem US-Sender CBS gab der Schwede zu: "Der Selbstmord war ein Schock für uns alle." Er erklärte auch, warum er so lange das Wort "Suizid" nicht in den Mund genommen habe: "Es auszusprechen bedeutet, zuzugeben, dass du sozusagen ein Teil dieses Schicksals bist." Heute gehe es ihm mal besser und mal schlechter. Die richtigen Worte zu finden, fiel dem Familienvater jedoch sichtlich schwer: "Es gab ein Leben davor und jetzt ist es ein Leben danach. Das ist die beste Art, es auszudrücken."

Die Familie des DJs hatte einen Selbstmord zunächst nur angedeutet. So hieß es in der öffentlichen Stellungnahme im April 2018 lediglich: "Unser geliebter Tim war ein Suchender, eine zerbrechliche, künstlerische Seele, die nach Antworten auf existenzielle Fragen gesucht hat. [...] Er konnte nicht mehr weitermachen und wollte Frieden finden."

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

DJ Avicii
Getty Images
DJ Avicii
Avicii im Februar 2016 in Fort Lauderdale
ActionPress / SMG via ZUMA Wire/ Storms Media Group
Avicii im Februar 2016 in Fort Lauderdale
Avicii
Kane Hibberd/(RED) via Getty Images
Avicii


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de