Kein gutes Jahr für Amazon-Gründer Jeff Bezos (55)! Im Januar überraschte der Chef des amerikanischen Onlineversandhandels mit der traurigen Nachricht über sein Liebes-Aus. Nach 25 Jahren Ehe verkündeten er und seine Frau MacKenzie, zukünftig getrennte Wege gehen zu wollen. Die Scheidung besiegelte aber nicht nur die Trennung von seiner Ex-Partnerin: Offenbar ist Jeff dadurch auch seinen Status als reichster Mann der Welt los.

Wie TMZ jetzt berichtet, musste der Unternehmer seinen Titel an Microsoft-Ikone Bill Gates (63) zurückgeben. Mit 105 Milliarden Dollar (rund 95 Milliarden Euro) ist Bill knappe zwei Milliarden reicher als sein Konkurrent um den begehrten Platz an der Sonne. Die Scheidung und die Aufteilung der ehelichen Güter könnte dabei die entscheidende Rolle gespielt haben. Denn die soll den 55-Jährigen so einiges gekostet haben. Mit 33 Milliarden Dollar schafft es seine Ex-Frau jetzt aber ebenfalls unter die Top 20 der Milliardären-Liste.

Jeff konnte den Spitzenwert im vergangenen Jahr ergattern, nachdem Bill 24 Jahre lang als reichster Mensch gekürt wurde. Mit seinem unglaublichen Vermögen setzte sich Letzterer in den vergangenen Jahren immer wieder für soziale Projekte ein. 2010 soll er sogar weitere amerikanische Superreiche dazu gebracht haben, die Hälfte ihrer Ersparnisse zu spenden.

Jeff Bezos und Ex-Frau MacKenzie
Getty Images
Jeff Bezos und Ex-Frau MacKenzie
Microsoft-Gründer Bill Gates
Getty Images
Microsoft-Gründer Bill Gates
Unternehmer Bill Gates
Getty Images
Unternehmer Bill Gates
Glaubt ihr, dass Jeff den Titel aufgrund der Scheidung verloren hat?675 Stimmen
638
Ja, klar! An was soll es sonst gelegen haben?
37
Nee, das hat bestimmt andere Gründe!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de