Bei Sharon Osbourne (67) kam es nach einer Beauty-OP zu Komplikationen! Der englische Reality-TV-Star und Ehefrau des Altrockers Ozzy Osbourne (70) macht keinen Hehl daraus, dass eine oder andere Mal schon nachgeholfen zu haben. Die Business-Frau ließ schon diverse Makel mithilfe von Schönheitsoperationen an ihrem Körper und in ihrem Gesicht korrigieren. Kürzlich gibt sie in einer amerikanischen Talkshow überraschend zu, dass dabei nicht immer alles so ganz glattging.

In der The Kelly Clarkson Show von Sängerin und Moderatorin Kelly Clarkson (37) kommen die beiden Frauen auf Beauty-Eingriffe zu sprechen – und Sharon plappert ausgelassen über ihre diversen Operationen und deren Folgen: "Einmal konnte ich meinen Mund nicht mehr spüren und die Lippe zog sich auf einer Seite hoch." Sie erinnert sich, dass sich ihr Mann Ozzy und ihre gemeinsamen Kinder Jack (33) und Kelly (35) über sie lustig machten, weil sie mit dem Taubheitsgefühl in der Lippe angeblich aussah wie Elvis (✝42). Sie gibt abschließend sogar ehrlich zu: "Bis jetzt fühlt sich mein Mund taub an."

Trotz ihres lockeren Umgangs mit diesem heiklen Thema hat die Autorin durchaus Respekt vor plastischen Eingriffen. Das hindert sie allerdings keineswegs daran, sich in Zukunft wieder unters Messer zu legen und weitere Schönheitskorrekturen vornehmen zu lassen. Ihr nächster Termin beim Beauty-Doc steht sogar bereits fest.

Sharon Osbourne, Reality-TV-Star
Getty Images
Sharon Osbourne, Reality-TV-Star
Sharon Osbourne auf einem Event in London im Juli 2017
Getty Images
Sharon Osbourne auf einem Event in London im Juli 2017
Ozzy und Sharon Osbourne, 2017 in Las Vegas
Getty Images
Ozzy und Sharon Osbourne, 2017 in Las Vegas
Findet ihr, Sharon geht zu locker mit den Beauty-OP-Komplikationen um?44 Stimmen
38
Ja, damit ist nicht zu spaßen.
6
Nein, es ist ja alles gut gegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de