Was ist eigentlich aus Jonathan Frakes (67) geworden? Bekannt wurde der Schauspieler vor allem für seine Rolle als Commander William T. Riker in der Fernsehserie "Raumschiff Enterprise". Als Moderator der Mystery-Fernsehserie "X-Factor: Das Unfassbare" erreichte er bei vielen Grusel-Fans absoluten Kult-Status. Nach der TV-Reihe wurde es jedoch ruhiger um den 67-Jährigen. Wie sehr hat sich Jonathan über die vergangenen 17 Jahre optisch verändert?

Als der Regisseur im Juni die Comic-Messe GERMAN COMIC CON in Stuttgart besuchte, war sofort klar: Von sichtbaren Alterserscheinungen blieb selbst er nicht verschont. Kopf- und Barthaare sind ergraut, auch wenn sie noch immer in voller Pracht wachsen. Zudem ist bei dem Amerikaner ein klassisches Alters-Accessoire zu sehen: seine Brille. Das für Hollywood typische Grauen vor dem Altern scheint dem 67-Jährigen aber keine große Sorgen zu bereiten – im Gegenteil, er lebt sein Leben mit Humor. So tritt der Fernsehdarsteller nicht nur gerne bei Events wie der Stuttgarter Messe auf, sondern auch im TV. In der deutschen Netflix-Produktion "How to Sell Drugs Online (Fast)" parodiert Frakes sich sogar selbst. Im nächsten Jahr wird er zudem als William Riker in die Science-Fiction-Fernsehserie "Star Trek: Picard" zurückkehren.

Wer Jonathan schon länger nicht mehr im TV gesehen hat und Fan von "X-Factor: Das Unfassbare" ist, kann sich freuen: Während an Halloween zwar zwei neue Folgen der erfolgreichen Mysteryserie auf RTL2 ausgestrahlt werden, die ohne den charismatischen TV-Star auskommen müssen, folgt drei Tage später ein regelrechter Marathon an Horrorgeschichten mit Frakes. Am 3. November flimmern nämlich ab 9.55 Uhr elf frühere Folgen mit dem Kult-Moderator nonstop über die Fernsehbildschirme.

Schauspieler Jonathan Frakes
Getty Images
Schauspieler Jonathan Frakes
Jonathan Frakes 2008 in Hollywood
Getty Images
Jonathan Frakes 2008 in Hollywood
Fernsehmoderator Jonathan Frakes
ActionPress
Fernsehmoderator Jonathan Frakes
Hättet ihr Jonathan Frakes erkannt?459 Stimmen
409
Natürlich. Viel hat er sich nicht verändert.
50
Nein, ich musste mehrfach hinschauen, bis es bei mir Klick gemacht hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de