Die Film-Branche ist in großer Trauer! Sie war eine der Ikonen der frühen Schocker-Streifen: Virginia Leiths Schauspiel-Karriere startete direkt mit einer Rolle in Stanley Kubricks (✝70) erstem Erfolgs-Film "Fear and Desire". In dem Anti-Kriegs-Drama von 1953 verkörperte sie damals eine junge Dame, die von einem Soldaten getötet wurde – und erlangte damit internationalen Ruhm sowie zahlreiche weitere Rollen in einigen Filmklassikern. Jetzt müssen Fans sich von dem Talent verabschieden: Virginia ist im Alter von 94 Jahren gestorben!

Das gab die Sprecherin der Familie Jane Chalmers nun bekannt, wie Hollywood Reporter berichtete. Demnach schloss die Kultdarstellerin bereits am 4. November ihre Augen in ihrem Zuhause in Palm Springs. Sie hinterließ unter anderem ihre Stieftochter Mary Harron, zu der sie bis zu ihrem Tod guten Kontakt pflegte. Mary übernahm unter anderem Regie für den Kino-Hit "American Psycho".

Die wichtigste Hauptrolle ihrer Laufbahn übernahm Virginia in dem Horror-Klassiker "The Brain That Wouldn't Die". Ebenfalls verkörperte sie Charaktere in "Violent Saturday" und "Kiss before Dying". Darüber hinaus war sie als Model tätig und zierte unter anderem in den 1950er Jahren das Cover des Magazins Look.

Mary Harron, Regisseurin
Getty Images
Mary Harron, Regisseurin
Virginia Leith, 1955
United Archives GmbH/ ActionPress
Virginia Leith, 1955


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de