Ramona Stöckli ist mehr als stolz auf ihre kleine Tochter! Immer wieder gewährt die ehemalige Bachelor-Kandidatin ihren Followern Einblicke in ihr Mama-Leben und teilt mit ihnen Momente aus ihrem Familien-Alltag. Nun macht sie mit einem besonders rührenden Statement auf sich aufmerksam: Zum ersten Geburtstag von Töchterchen Clea lässt die 37-Jährige in einem emotionalen Post ihren Gefühlen freien Lauf: Via Social Media richtete Ramona liebevolle Worte an ihren Nachwuchs!

Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte das TV-Gesicht einen Schnappschuss, der nach der Geburt von Clea im Krankenhaus entstand. Dazu schrieb Ramona: "Ich könnte sie von Tag zu Tag mehr fressen, wenn sie mich mit ihrer riesigen Zahnlücke angrinst. Die Momente, die sie sich an mich schmiegt und kuschelt, inhalieren. Eine Liebe, die von Tag zu Tag mehr wächst und eine Dimension annimmt, die man niemals dachte, dass sie existiert! Pure, wahre Liebe!" Die Influencerin ist offenbar überwältigt von der wahnsinnigen Entwicklung ihre "Räubertochter" und zeigt sich vor allem überrascht darüber, wie schnell die Zeit vergeht.

In ihrem Post beschreibt Ramona zudem detailliert, wie der Tag der Geburt vor einem Jahr abgelaufen ist: "Ich saß ich in der Badewanne und rief das Krankenhaus mit den Worten an: 'Es könnte sein, dass ich heute vorbeikomme, ich hab so ein komisches Ziehen in der Leiste, womöglich Wehen, da der Abstand alle vier Minuten ist.'" Nur wenige Stunden später war Ramona bereits im Krankenhaus und brachte ihr Mädchen zur Welt.

Ramona Stöckli und Tochter Clea, 2018Instagram / ramonastoeckli
Ramona Stöckli und Tochter Clea, 2018
Mona Stöckli und Töchterchen Clea im Oktober 2019Instagram / ramonastoeckli
Mona Stöckli und Töchterchen Clea im Oktober 2019
Mona Stöckli, ihre Tochter Clea und ihr Partner PeterInstagram / ramonastoeckli
Mona Stöckli, ihre Tochter Clea und ihr Partner Peter
Wie findet ihr den Geburtstags-Post von Ramona Stöckli an ihre Tochter?119 Stimmen
102
Einfach herzzerreißend! Sie hat echt schöne Worte gefunden!
17
Ich finde, sie hätte nicht unbedingt die ganze Geschichte über die Stunden vor der Geburt erzählen müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de