Schon wieder gibt es ein Mitglied des Star Trek-Universums zu betrauern! René Auberjonois (79) erlangte besondere Bekanntheit, indem er in "Star Trek: Deep Space Nine" seit 1993 für fünf Jahre die Figur des Formwandlers Odo spielte – eine der größten Rollen seiner Karriere. Mit 79 Jahren verstarb der Schauspieler am Sonntag an Lungenkrebs: In dieser Woche ist er damit die dritte Person aus dem "Star Trek"-Team, die aus dem Leben gerissen wurde.

Die traurige Nachricht übermittelte Associated Press, gestorben ist Auberjonois demnach in seinem Zuhause in Los Angeles. Weitere Auftritte hatte der gebürtige Amerikaner außerdem in der beliebten Serie "Boston Legal", in der er in 71 Episoden als Paul Lewiston mitwirkte. Er hinterlässt nun seine Ehefrau Judith Mahalyi, mit der er seit 1963 verheiratet ist, sowie zwei Kinder, darunter den Schauspieler Remy Auberjonois.

Für die Trekkie-Gemeinde dürfte die Todesmeldung besonders schmerzlich sein: In dieser Woche verstarb ebenfalls Robert Walker Junior (✝79) ebenfalls mit 79 Jahren, der den rebellischen Teenager Charlie X in der zweiten Folge der ersten Staffel der Science-Fiction-Saga spielte. Außerdem sorgte der Tod der "Star Trek"-Autorin Dorothy Fontana für große Trauer beim TV-Publikum und dem Serien-Team. Sie wurde 80 Jahre alt.

René Auberjonois bei der Florida Supercon 2016
Getty Images
René Auberjonois bei der Florida Supercon 2016
Robert Walker Junior bei "The Happening" 1967
Everett Collection/ ActionPress
Robert Walker Junior bei "The Happening" 1967
"Star Trek"-Autorin D.C. Fontana
Getty Images
"Star Trek"-Autorin D.C. Fontana


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de