Anzeige
Promiflash Logo
"Krankheit": So hart werden die TV-Drags im Netz angefeindetProSieben/ Martin EhlebenZur Bildergalerie

"Krankheit": So hart werden die TV-Drags im Netz angefeindet

11. Dez. 2019, 18:49 - Paulina R.

Queen of Drags polarisiert bei den Zuschauern! Am Donnerstagabend flimmert bereits das Halbfinale der neuen ProSieben-Show, in der kreative Travestiekünstler um den Sieg kämpfen, über die Bildschirme. Doch die Performerinnen haben nicht nur den Sieg im Visier: Sie wollen in Deutschland auch mehr Toleranz für die LGBTQ-Gemeinde erwirken. Dass das ganz besonders nötig ist, wird nun klar: In einem Video lesen die Queens Hass-Kommentare vor – und die reichen von "Ekel" über "Hormonkrankheit" bis zu "Dämonen"!

Vor wenigen Tagen veröffentlichte der Sender auf seinem YouTube-Profil den neuen Clip mit Aria Addams (22), Vava Vilde (30) und Yonce Banks als Protagonisten. In ausgefallenen Kostümen lasen die drei Halbfinalistinnen die fiesen Kommentare der Hater vor: "Jedem das seine, aber ich habe Angst, dass Kinder dadurch verwirrt werden..." und "Freakshow" gehörten dabei noch zu den harmloseren Aussagen. So wurde beispielsweise Vava mit einer unfassbaren Vermutung konfrontiert: "Die haben es geschafft, die Natur zu zerstören und es normalisiert, wenn ein Mann sich so kleidet wie eine Frau, sich schminkt wie eine... Dabei ist es eine Krankheit, eine Hormonkrankheit!"

Die Krönung war dann jedoch ein wirklich feuriger Vergleich: "Als würdest du einen Blick in die Hölle erhaschen können, um Dämonen bei der Arbeit zuzuschauen!" Über dieses Statement konnten Aria, Vava und Yonce jedoch nur lachen: "Wir sehen uns alle in der Hölle wieder – und zwar mit VIP-Pässen und Freigetränken!", scherzte Aria.

Actionpress/ Tamara Bieber
Vava Vilde bei der "Queen of Drags"-Premiere
© ProSieben/Sven Doornkaat
Aria Addams, Vava Vilde, Catherrine Leclery, Bambi Mercury und Yonce Banks mit der Jury
Instagram / aria_addams
Aria Addams, deutsche Dragqueen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de