Manuel Flickinger (31) flüchtete sich in die bunte Welt seiner Lafayette! Während der Teilnahme an Prince Charming hatte der sympathische Pfälzer stolz seine geliebte Kunstfigur Lafayette Diamond präsentiert: Sie ist die persönliche Kreation des quirligen LGBTQ-Aktivisten. Doch wie entstand dieser funkelnde Charakter – und woher kommt der ausgefallene Name? Im Promiflash-Interview sprach Manuel nun über die emotionale Geschichte hinter der Glitzerrolle!

"Ich hatte keine leichte Partnerschaft. Wenn dich immer jemand an deiner Seite fertigmacht, schlecht behandelt oder tiefer stellt, als man eigentlich ist, dann versuchst du dir, dein Selbstbewusstsein auf der Straße von den Menschen zu holen", schilderte Manuel beim großen Public Viewing des "Prince Charming"-Finales in Hamburg. Deswegen habe er 2013 Lafayette erschaffen. Für ihren Namen habe der Datingshow-Teilnehmer sich Anregungen in der Promiwelt gesucht: "Lady Diana war auch mit Dodi Al-Fayed zusammen. Dann gibt es noch das Kaufhaus Lafayette. Also war ich einfach irgendwann Lafayette. Und Diamond kam daher, dass ich Harald Glööckler dermaßen mag. Als er damals beim Wiener Opernball war mit seinem schwarzen Strass-Gesicht, war das für mich die Inspiration!"

Doch auch obwohl Manuel als Lafayette Frauenkleider trägt, sieht er sich nicht als Dragqueen: "Ich trage High Heels, aber keine Brüste oder Perücke. Das kann man als Cross Dresser bezeichnen!", erklärte er gegenüber Promiflash.

Manuel Flickinger bei "Prince Charming"
TVNOW
Manuel Flickinger bei "Prince Charming"
Harald Glööckler beim Wiener Opernball 2013
ActionPress
Harald Glööckler beim Wiener Opernball 2013
Manuel Flickinger alias Lafayette Diamond
Instagram / officiallafayettediamond
Manuel Flickinger alias Lafayette Diamond
Wie findet ihr Lafayette Diamond?123 Stimmen
73
So cool! Sie ist wirklich so inspirierend!
50
Mir ist sie ein wenig zu bunt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de