Der Sorgerechtsstreit zwischen Robert Kardashian (32) und seiner Ex Blac Chyna (31) droht zu eskalieren! Denn nachdem die beiden sich eigentlich schon vor Monaten auf ein gemeinsames Sorgerecht geeinigt hatten, zog der Unternehmer nun erneut vor Gericht: Er fordert das alleinige Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Dream (3). Seine Begründung: Die Model-Lady habe einen schlechten Einfluss und ihr Party-Lifestyle sei eine Gefahr für die Dreijährige. Das will Blac auf keinen Fall so stehen lassen und macht dem 31-Jährigen nun eine Kampfansage – über ihre Anwältin.

Die Anwältin Lynne Ciani stellte kürzlich in einem Interview mit Us Weekly klar, dass sie alles dafür tun werde, damit Rob nicht mit seiner Forderung durchkommt: "Chyna wird diesen jüngsten verächtlichen Versuch, ihr die Tochter wegzunehmen, im Keim ersticken." Ihre Klientin wolle sich demnach vor Gericht gegen ihren einstigen Partner durchsetzen – "und ebenso gegen die anderen böswilligen und rachsüchtigen Mitglieder seiner Familie."

Schon in der Vergangenheit sorgte der Lifestyle von Chyna für Konflikte. Rob konnte sich damals aber auf den Support seiner Schwester Khloe Kardashian (35) und seiner Mutter Kris Jenner (64) verlassen. Als China im Februar 2019 in einen Polizeieinsatz auf Hawaii verwickelt war, setzte das Oberhaupt des Kardashian-Jenner-Klans alle Hebel in Bewegung: "Kris machte sich sofort auf den Weg und rief ihren Anwalt an, um für Rob das alleinige Sorgerecht für Dream einzufordern."

Blac Chyna bei den MTV Video Music Awards 2019Getty Images
Blac Chyna bei den MTV Video Music Awards 2019
Dream Renee Kardashian und Blac ChynaInstagram / blacchyna
Dream Renee Kardashian und Blac Chyna
Rob Kardashian und Kris Jenner im März 2013Joel Ginsburg/WENN.com
Rob Kardashian und Kris Jenner im März 2013
Glaubt ihr, dass die beiden sich noch friedlich einigen werden?716 Stimmen
691
Nein, auf gar keinen Fall!
25
Ja, ganz bestimmt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de