Miguel Pablo bereut sein Outing-Experiment offenbar zutiefst! Im Dezember hatte der YouTube-Star im Netz für eine Riesen-Überraschung gesorgt, als er sich als schwul outete. Wochenlang ließ er seine Fans seitdem in dem Glauben, in seinem Web-Kollegen Sascha die große Liebe gefunden zu haben. Doch dann kam die große Kehrtwende: Das Outing war ein Fake, gestand Miguel. Nachdem er daraufhin massive Kritik und sogar Drohungen einstecken musste, wendet sich der 21-Jährige jetzt mit einem Entschuldigungsvideo an seine Follower.

"Mit diesem Video entschuldige ich mich bei der gesamten LGBT-Community, bei jedem, den ich damit verletzt habe, bei jedem, der sexuell anders orientiert ist", zeigt er sich auf seinen YouTube-Kanal reumütig. Die Aktion sei ihm im Nachhinein ziemlich unangenehm – er wisse selbst, dass er sich damit keine Freunde gemacht habe. "Das, was ich gemacht habe, war falsch, das weiß ich!", gibt er offen zu. Trotzdem spricht er allen Mut zu, die ein Outing noch vor sich haben. Denn das sollte mittlerweile etwas ganz Normales sein, findet er.

Doch warum hatte sich Miguel eigentlich für diesen Schritt entschieden? Schon vor einigen Tagen hat er auf seinem Kanal erklärt, wie es zu der Idee gekommen sei. "Wir wollten einfach nur klarstellen, dass es absolut nicht schlimm ist, wenn man schwul ist", meinte er damals. Das Experiment hätte aber schließlich ungeahnte Ausmaße angenommen und viel zu lange angedauert.

YouTuber Miguel Pablo mit seinem Partner Sascha
Instagram / _miguelpablo_
YouTuber Miguel Pablo mit seinem Partner Sascha
Miguel Pablo, Netz-Star
YouTube / Miguel Pablo
Miguel Pablo, Netz-Star
Internet-Star Miguel Pablo
Instagram / _miguelpablo_
Internet-Star Miguel Pablo
Glaubt ihr, dass nach Miguels Entschuldigung wieder alles gut ist?634 Stimmen
568
Nein! Mit der Aktion hat er sich seine Karriere verbaut!
66
Klar, es tut ihm leid. Jeder macht mal Fehler.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de