Sagt Thomas Markle (75) bald vor Gericht gegen seine Tochter Meghan (38) aus? Seit die ehemalige Suits-Darstellerin mit Prinz Harry (35) verheiratet ist, herrscht zwischen den beiden Funkstille. Seinen Enkelsohn Archie Harrison hat Thomas bisher nicht kennengelernt. Der Streit zwischen den beiden eskalierte, als Meghans Papa der Presse einen privaten Brief übermittelt hatte, der zum Teil veröffentlicht wurde. Sollte der Fall vor Gericht landen, werde sich Thomas zu wehren wissen: Er plane, Meghan als Lügnerin zu entlarven!

"Ich werde Meghan vor Gericht sehen", kündigt der 75-Jährige in einem Interview mit The Sun entschlossen an. Dies sei seiner Meinung nach der "schlimmste Ort für ein Wiedersehen". "Ich wünschte, es wäre nicht so weit gekommen. Aber ich werde ganz bestimmt aussagen, mich gegen die Lügen, die über mich verbreitet wurden, wehren. Alles wird ans Licht kommen", betont Thomas.

Die vergangenen zwei Jahre seien für ihn die Hölle gewesen. "Es tut weh, dass wir keinen Weg finden, uns auszusprechen", beteuert er und fügt hinzu, dass er mit seinem Schwiegersohn gerne in einen Zweikampf treten würde: "Ich würde mich freuen, mit Harry ein Duell zu haben. Eine Runde in einem Zimmer. Gespannt! Zehn Schritte, umdrehen und feuern."

Thomas Markle in MexikoThe Sun / MEGA
Thomas Markle in Mexiko
Herzogin Meghan und Baby Archie im Januar 2020Backgrid / ActionPress
Herzogin Meghan und Baby Archie im Januar 2020
Prinz Harry in London, Januar 2020Sipa Press / ActionPress
Prinz Harry in London, Januar 2020
Glaubt ihr, die Sache wird wirklich vor Gericht gehen?905 Stimmen
245
Ja, das ist sehr wahrscheinlich.
660
Nein, Thomas Markle will doch nur Aufmerksamkeit!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de