Die neue Big Brother-Regel hat es ganz schön in sich! Anfang der Woche ist das beliebte Reality-TV-Format nach knapp sechs Jahren Pause in die nächste Runde gestartet. Und die dreizehnte Staffel wartet mit ein paar Neuerungen auf: So müssen die Kandidaten, die im schicken Glashaus leben, sich der ständigen Bewertung durch die Zuschauer aussetzen. Außerdem bekommen sie einige Social-Media-Kommentare direkt ins Haus geschickt – und die gehen teilweise ganz schön unter die Gürtellinie!

Auch in der heutigen Episode werden für die TV-Mitbewohner einige Nachrichten aus dem Netz auf die Leinwand im Aufenthaltsraum übertragen. "Wer mit Drogen sein Geld verdient hat, gehört nicht ins Haus", wetterte ein User gegen Mac, der wegen des Anbaus von Cannabis ein halbes Jahr hinter Gittern saß. "Armer Denny, du passt nicht zu diesen Assi-Proleten!", stichelt ein weiterer. Und Gina muss gleich mehrere Kommentare bezüglich ihres auffälligen Make-ups über sich ergehen lassen

"Das ist so krank mit diesen Bewertungen, so krank", machte das "Big Brother"-Küken anschließend ihrem Ärger Luft – bei einer "dringend benötigten" Zigarette mich Michelle, Cathleen und Marie. "Mich stört gar nicht, was sie sagen, sondern überhaupt so was zu hören", führte sie weiter aus. Sie habe wegen der ständigen Beobachtung das Gefühl, sich anders verhalten zu müssen.

Die Kommentare im "Big Brother"-GlashausSAT.1
Die Kommentare im "Big Brother"-Glashaus
Die Kommentare im "Big Brother"-GlashausSAT.1
Die Kommentare im "Big Brother"-Glashaus
"Big Brother"-Kandidatin GinaSAT.1
"Big Brother"-Kandidatin Gina
Was sagt ihr zu den Kommentaren?1154 Stimmen
665
Ich finde die Nachrichten echt heftig!
489
Na ja, das geht ja noch...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de