Claudia Norberg (49) sorgt erneut für unangenehme Schlagzeilen! Schon kurz nach ihrem Einzug ins Dschungelcamp hatte es Trubel um die Noch-Ehefrau von Michael Wendler (47) gegeben: Ein Anwalt hatte erklärt, die insolvente Blondine schulde seinem Klienten eine millionenschwere Summe und sei deswegen angezeigt worden. Nun kommt es noch dicker für die 49-Jährige: Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat einen Strafbefehl gegen Claudia erwirkt.

Das berichtet jetzt RTL.de. Claudia habe 2016 im Zuge eines Insolvenzverfahrens etliche Namens- und GEMA-Rechte auf ihren Ex Michael übertragen. Damit habe sie einige Gläubiger um ihr Geld gebracht, unter anderem den oben genannten ehemaligen Manager ihres Ex-Partners. Eine Sprecherin berichtete dem Portal: "Der Strafbefehl ist erlassen und zugestellt. Es wird eine Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr festgesetzt." Die Strafe sei auf Bewährung ausgesetzt. Zudem soll die Klage eine falsche eidesstattliche Versicherung untersuchen, die Claudia 2016 abgegeben habe. In der habe sie behauptet, seit zwei Jahren von Michael getrennt zu leben und kein Wissen über seine Vermögenswerte zu haben.

Claudia hat jetzt Einspruch eingelegt und demnächst soll es zu einer Hauptverhandlung kommen. Auf Anfrage der News-Website äußerte sie sich auch zum Strafbefehl: "Das sind alles noch 'alte Baustellen' aus der Ehe mit Michael, die ich nach und nach versuche 'abzuarbeiten'. Mein Leben ist zur Zeit voller Probleme. Ich hoffe aber, dass ich das alles irgendwann hinter mir lassen kann!"

Claudia Norberg mit Ex Michael Wendler, August 2014
Getty Images
Claudia Norberg mit Ex Michael Wendler, August 2014
Claudia Norberg im Februar 2019
Facebook / Claudia Norberg
Claudia Norberg im Februar 2019
Claudia Norberg im September 2019
United Archives GmbH / ActionPress
Claudia Norberg im September 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de