Tom Hanks (63) hat sich mit dem Coronavirus infiziert – seine Schwester gibt jetzt ein Gesundheits-Update, nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde! Aus beruflichen Gründen hält sich der Hollywood-Star derzeit zusammen mit seiner Frau Rita Wilson (63), die sich ebenfalls angesteckt hat, in Australien auf. Nachdem sie nicht weiter in einer dortigen Klinik behandelt werden mussten, mietete sich das Paar ein Haus in Down Under, um dort weiter in Quarantäne zu bleiben und endgültig zu genesen. Denn der "Forrest Gump"-Darsteller sei laut seiner Angehörigen zwar aus dem Gröbsten raus, aber nicht gesund.

"Ich habe mit meinem Bruder gesprochen. Ihm geht es nicht gut, aber er ist immer noch okay", berichtete Sandra Hanks Benoiton am Mittwoch gegenüber Daily Mail über den Zustand des 63-Jährigen. Und weiter fasst sie zusammen: "Ich bin nicht geschockt, er ist ein Schauspieler, kein Gott. Aber die medizinische Versorgung in Australien ist gut." Das bestätigte auch Tom: In Australien habe man sich gut um ihn und seine Frau gekümmert, nachdem klar gewesen ist, dass sie sich infiziert hatten.

Sandra, die Toms älteste Schwester ist, lebt selbst seit 2016 mit ihrer Familie in Italien in der Nähe von Venedig und darf ihr Haus aufgrund einer allgemeinen Ausgangssperre nicht verlassen. "Uns geht es gut hier. Zu Hause zu bleiben macht uns nichts aus und die Gemeinschaft hier ist toll", gab sie Einblicke in ihre eigene momentane Lage. Sie sei froh, sich in Italien zu befinden, das Zusammengehörigkeitsgefühl, das sie dort erfährt, könne man derzeit nicht in Großbritannien oder in den USA finden.

Tom Hanks und Rita Wilson bei den Oscars 2020
Getty Images
Tom Hanks und Rita Wilson bei den Oscars 2020
Tom Hanks, Schauspieler
Getty Images
Tom Hanks, Schauspieler
Sandra Hanks Benoiton im August 2017
Instagram / seysands
Sandra Hanks Benoiton im August 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de