Ehrlicher Mama-Talk von Diana June! Im Januar durften die Influencerin und ihr Mann David ihren Sohn Adrian auf der Welt begrüßen – nach dem frühen Kindstod ihres ersten Babys war dies für die Eheleute die Erfüllung eines großen Traums. Doch obwohl die YouTuberin endlich ihren kleinen Mann in den Armen halten konnte, ging es ihr nach der Geburt zunächst nicht so gut: Diana litt am sogenannten Baby Blues!

In einem Geburtsbericht auf YouTube gab die Wahl-Berlinerin ihren Fans erste Einblicke in ihre zweite Geburt. So habe das Paar wenige Tage nach der ambulanten Entbindung das Krankenhaus verlassen – zu Hause hätte sie dann allerdings besonders zu kämpfen gehabt: "Ich hatte die ersten drei Wochen volle Kanne Baby Blues. Habe auch viel geheult und war sehr emotional. Aber das war dann auch wieder vorbei!" Auch die Umstellung auf weniger Schlaf sei für sie nicht leicht gewesen: "Ich war vorher eine totale Langschläferin. Aber jetzt schlafe ich, wenn es hochkommt, noch so fünf bis sechs Stunden!"

Inzwischen haben sich Diana und David allerdings in ihrem Elternsein zurechtgefunden: "Wenn man diese Phase überwunden hat, dann fängt man an, richtig zu genießen. Ich finde, das dauert ein bisschen, dass man mit dem Kopf ankommt!", schwärmte die Beauty.

Diana June mit ihrem Sohn Adrian
Instagram / di.anajune
Diana June mit ihrem Sohn Adrian
Diana June, September 2019
Instagram / di.anajune
Diana June, September 2019
Diana June und ihr Sohn im Januar 2020
Instagram / di.anajune
Diana June und ihr Sohn im Januar 2020
Habt ihr schon mal vom Baby Blues gehört?212 Stimmen
188
Ja, das haben ja wirklich viele Frauen nach der Geburt!
24
Nein, das ist ja fies!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de