Wie steht Menowin Fröhlich (32) zu seinem Auszug aus dem Big Brother-Container? Der Sänger war vor wenigen Wochen überraschend in die TV-WG eingezogen. Lange verweilte er dort allerdings nicht. Nachdem der 32-Jährige sich aufgrund der aktuellen Lagen intensiv überlegt hatte, zu seiner Familie zurückzugehen, kehrte er der Show am vergangenen Dienstag dann tatsächlich den Rücken. Doch bereut der ehemalige DSDS-Finalist diesen Schritt?

Am Montag setzte Menowin sich in der "Big Brother"-Live-Show mit Jochen Schropp (41) zusammen und ließ die Zeit in der Sat.1-Show Revue passieren. Dabei erklärte er dem Moderator, dass seine Entscheidung für ihn genau richtig gewesen sei: "Wenn man Kinder hat und man in so einer Situation nicht ruhig sein kann, ist das verständlich. Und die Kinder haben sich so gefreut."

Auch in der vergangenen Woche hatte der ehemalige Das Sommerhaus der Stars-Teilnehmer betont, dass er bei seinem Auszug vor allem an seinen Nachwuchs denke: "Ich bin ein erfahrener, erwachsener Mann. Ich habe da draußen fünf Kinder und ich möchte einfach bei meiner Familie sein!"

Menowin Fröhlich im März 2020
Instagram / menowin_official
Menowin Fröhlich im März 2020
Senay Ak und Menowin Fröhlich im November 2018
Instagram / senayfroehlich
Senay Ak und Menowin Fröhlich im November 2018
Senay und Menowin Fröhlich im März 2020
Instagram / menowin_official
Senay und Menowin Fröhlich im März 2020
Denkt ihr, Menowin wird seine Entscheidung doch noch bereuen?521 Stimmen
229
Ja, da bin ich fest von überzeugt.
292
Nein, das glaube ich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de