Menowin Fröhlich (32) zieht ein positives Big Brother-Fazit! Der Aufenthalt des Sängers in dem TV-Container war nur von kurzer Dauer. Nach wenigen Tagen entschied sich der ehemalige DSDS-Kandidat dazu, das TV-Abenteuer freiwillig abzubrechen. Er wollte nach Hause und für seine Familie da sein. Im Gespräch mit Promiflash verriet Menowin, dass er diese Entscheidung absolut nicht bereue – und das hat unter anderem diesen Grund: Er und seine Frau seien sich jetzt näher als je zuvor.

Noch in der Nacht seines Abschieds konnte der 32-Jährige seine Senay (29) wieder in die Arme schließen. "Ich habe sie in den Arm genommen, wir haben die ganze Nacht gesprochen und ich habe das Gefühl, als hätte uns diese Zeit noch näher zusammengebracht", erklärte er gegenüber Promiflash. Die räumliche Trennung habe ihrer Beziehung nicht geschadet, sondern stattdessen gezeigt, wie wichtig sie einander wirklich sind. "Ich bin sehr stolz auf Senay, dass sie das alles so geregelt hat in der Zeit", schwärmte der Fünffach-Papa von seiner Liebsten.

Auch wenn der einstige Das Sommerhaus der Stars-Bewohner froh ist, wieder bei seiner Familie zu sein – der Auszug aus dem "Big Brother"-Haus war für ihn sehr emotional. "Mir fehlt er jetzt schon, weil wir immer viel gelacht haben, wir sind zusammen im gleichen Bett eingeschlafen", zeigte sich beispielsweise Mitbewohner Denny Heidrich traurig darüber.

Menowin Fröhlich, Ex-DSDS-Kandidat
Getty Images
Menowin Fröhlich, Ex-DSDS-Kandidat
Menowin Fröhlich mit seiner Frau Senay und seinen Kindern
Instagram / menowin_official
Menowin Fröhlich mit seiner Frau Senay und seinen Kindern
Menowin Fröhlich bei "Big Brother"
SAT.1
Menowin Fröhlich bei "Big Brother"
Hättet ihr gedacht, dass "Big Brother" Menowin und Senay noch mehr zusammenschweißen würde?172 Stimmen
114
Ja, das ist doch klar!
58
Nee, ich dachte eher, dass es ein Problem werden würde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de