Menowin Fröhlich (32) packte heute freiwillig die Koffer bei Big Brother – seine Mitbewohner auf Zeit haben den Auszug allesamt sehr emotional aufgenommen! Vor allem wegen der aktuellen Lage in Deutschland möchte er seine Frau und seine fünf Kinder nicht länger allein lassen. Der einstige DSDS-Kandidat habe im Container neue Freunde gefunden und noch dazu insgesamt 10 Kilo abgespeckt, nun wolle er einfach nur noch bei seiner Familie sein: Cedric Beidinger, Denny Heidrich und Co. fiel der Abschied sichtlich schwer!

"Mir fehlt er jetzt schon, weil wir immer viel gelacht haben, wir sind zusammen im gleichen Bett eingeschlafen", äußerte Denny traurig nach Menowins Exit. Und auch seine Blockhaus-Mitbewohnerin Gina war hinterher ziemlich niedergeschlagen: "Meno war ein richtig cooler Typ, hat gute Stimmung reingebracht. Er hat ein gutes Herz, das hat man gemerkt." Zum Abschied wurde er von den Kandidaten seines Bereichs herzlich umarmt – und vom 32-Jährigen gab es sogar noch einen Abschieds-Schmatzer.

Aber auch Frust machte sich nach dem Auszug des Sängers breit: Im Glashaus bekamen die Bewohner nur durch Hörensagen von Menowins Abgang mit, weil sich das Tor zwischen den Bereichen zum Verabschieden nicht geöffnet hatte. Damit hatte vor allem Michelle zu kämpfen: "Ich bin richtig enttäuscht. Dass mich der Auszug von Menowin sehr trifft, kann sich jeder denken. Ich hab ihn sehr ins Herz geschlossen."

Menowin Fröhlich bei "Big Brother"
SAT.1
Menowin Fröhlich bei "Big Brother"
Denny Heidrich und Menowin Fröhlich
SAT.1
Denny Heidrich und Menowin Fröhlich
"Big Brother"-Kandidatin Michelle
Sat. 1
"Big Brother"-Kandidatin Michelle
Könnt ihr es verstehen, dass Michelle sauer darüber ist, sich nicht von Menowin verabschieden zu können?396 Stimmen
318
Ja, es wäre schon fair gewesen, wenn Big Brother die Bereiche zum Abschied geöffnet hätte!
78
Ach na ja, die beiden sehen sich doch bestimmt eh in ein paar Tagen wieder!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de