Dieser Anblick versetzte unzählige Frauen weltweit in Ekstase: Zwar hatte der einstige High School Musical-Schnuckel Zac Efron (32) schon vor seiner Rolle in dem 2017er Kinofilm "Baywatch" mit seinem immer strammer werdenden Bizeps und knallhartem Waschbrettbauch die Damenwelt im Sturm erobert – seine Figur in dem Leinwand-Streifen setzte dem Ganzen allerdings die Krone auf! Umso unglaublicher, dass der Hottie nur allzu gerne darauf verzichtet, jemals wieder so auszusehen!

Das gab Zac nun in der Show The Hot Ones bekannt: "Ich realisierte, dass ich, sobald ich mit diesem Film fertig war, nie wieder so gut in Form sein wollte. Ja wirklich, es war so schwer." Warum er sich nie völlig an den Muckis erfreuen konnte? Seine filmreife Form war eben nicht so beständig! "Du arbeitest fast ohne Spielraum. Du wirst mit Dingen wie Wasser unter der Haut konfrontiert, über die du dir Sorgen machst, denn das macht aus deinem Sixpack einfach ein Fourpack." Auf Dauer hätten dem 32-Jährigen derartige Kleinigkeiten einfach zu viel Kopfzerbrechen bereitet.

Das bedeute aber nicht, dass Zac die Erfahrung bereue: "Ich bin froh, dass es funktioniert hat, ich bin froh, dass es mich durchgebracht hat. Ich würde es vielleicht wieder tun, wenn es etwas wert ist", schloss der Ex von Vanessa Hudgens (31) eine Rückkehr zu seinem Astralkörper trotzdem nicht aus. Allerdings müsse ihn ein Projekt regelrecht umhauen, um die nötigen Strapazen wieder auf sich zu nehmen.

Zac Efron, 2018
Instagram / zacefron
Zac Efron, 2018
Zac Efron im Februar 2016
Instagram / zacefron
Zac Efron im Februar 2016
Zac Efron, 2016
Instagram / zacefron
Zac Efron, 2016
Wie gefällt euch Zac besser?4149 Stimmen
763
Ich fand die krassen Muskeln schon attraktiv...
3386
Etwas weniger steht ihm gut!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de