Diese Show hat es in sich – versprochen! Am 20. April startet RTL2 mit einem Sozialexperiment, das die Promis wohl an ihre Grenzen bringen wird. Drei TV-Bekanntheiten werden in "Prominent und obdachlos – Gosse statt Glamour" für insgesamt 72 Stunden obdachlos und müssen auf der Straße leben. Zum Start besitzen die Prominenten nur noch das, was sie am Körper tragen, mehr nicht. Eine von ihnen ist Ex-Dschungelcamp-Kandidatin Elena Miras (27) – ob sie dieser besonderen Herausforderung gewachsen ist?

In ihrer Instagram-Story verrät die Schweizerin nun, dass sie Teil des etwas anderen Formats ist und warum sie sich für eine Teilnahme entschieden hat. "Ich habe es gewagt da mitzumachen, um zu gucken, was das Ganze bedeutet", erklärt sie und stellt abschließend klar, dass die Zeit auf der Straße alles andere als einfach war: "Ich kann euch sagen, es wird sehr spannend, es war eine absolut krasse Erfahrung in meinem Leben und das war das Härteste, was ich je getan habe."

Ob Elena die drei Tage und drei Nächte wirklich durchzieht, wird sich zeigen. Neben der ehemaligen Das Sommerhaus der Stars-Teilnehmerin nehmen übrigens auch zwei Männer die Herausforderung an: Unternehmer Jens Hilbert (42) und TV-Koch Christian Lohse (52) tauschen ebenfalls ihr privilegiertes Leben gegen einen Alltag auf der Straße ein.

Elena Miras
Instagram / elena_miras
Elena Miras
Elena Miras im Februar 2020
Instagram / elena_miras
Elena Miras im Februar 2020
Jens Hilbert, TV-Gesicht
Falke, Dorothee / ActionPress
Jens Hilbert, TV-Gesicht
Was glaubt ihr – wird Elena das Experiment bis zum Ende durchziehen?1751 Stimmen
1120
Klar – sie ist bekanntlich eine Kämpferin.
631
Nein, sie schmeißt bestimmt vorher das Handtuch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de