Dass die Filmbranche gnadenlos sein kann, hat auch die Schauspielerin Kristen Bell (39) gleich zu Beginn ihrer Karriere zu spüren gekriegt. Die 39-Jährige steht mittlerweile seit über 20 Jahren vor der Kamera, dreht eine Komödie nach der anderen. Nebenbei arbeitet sie auch erfolgreich als Synchronsprecherin und übernahm die Sprechrolle der Anna in den Frozen-Filmen. Doch Kristens Karriere verlief nicht immer so glatt. In jüngeren Jahren wurde ihr gesagt, dass sie für bestimmt Rollen einfach nicht hübsch genug sei.

Bei ihren ersten Castings im Teenageralter, wurde die heutige Familienmutter regelmäßig abgelehnt. Gegenüber der Vanity Fair verriet sie jetzt, dass sie früher in keine der gewünschten Kategorien gepasst habe: "Ich bekam Feedbacks wie 'Nun, du siehst nicht gut genug aus, um das hübsche Mädchen zu spielen, aber du bist auch nicht komisch genug, um das seltsame Mädchen darzustellen.'"

Aussagen wie diese ließen den "Bad Moms"-Star damals zweifeln, ob sie überhaupt das Zeug zur Schauspielerin habe. "Jetzt bin ich älter, und dieses Schubladendenken hat sich verändert, es ist sogar fast weg", stellte Kristen erleichtert fest. Es gebe mittlerweile so viele wunderbare Geschichten zu erzählen, mit multidimensionalen Charakteren, die nicht nur ein bestimmtes Merkmal haben müssten, fügte sie hinzu.

Kristen Bell, Schauspielerin
Getty Images
Kristen Bell, Schauspielerin
Kristen Bell im Oktober 2016
Getty Images
Kristen Bell im Oktober 2016
Kristen Bell, Januar 2020
ActionPress
Kristen Bell, Januar 2020
Hättet ihr gedacht, dass Kristen damals solche Probleme in der Filmbranche hatte?367 Stimmen
185
Ja, das passiert leider vielen.
182
Nein, das hätte ich nicht gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de