Mit einer Sprechgesangeinlage hat es dieser Kandidat zu Wer wird Millionär? geschafft! Am 27. April versuchte Alexander Lemke, in der zweiten Sendung ohne Live-Publikum, die Eine-Millionen-Euro-Marke zu kacken. Millionär wurde er am Ende nicht, doch dafür konnte er bei Günther Jauch (63) und dem Publikum zu Hause einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Er performte in der Sendung den Song, mit dem er sich bei der Quizshow beworben hatte.

"Hi, ich bin der Alex und an sich sehr gerissen. Ich dachte, ich bewerbe mich mal und teste hier mein Wissen", so startete der angehende Lehrer seinen Rap. Über eine Minute erzählte er in Reimform weiter über sich und warum er an der RTL-Sendung teilnehmen wollte. Dabei nahm sich der Bamberger selbst nicht allzu ernst und gestand unter anderem, dass er sein Preisgeld insbesondere für eine Sache ausgeben wolle. "Ich bin der golfspielende Phrasendichter und brauche Geld für Haarverdichter. Mein Haar wird lichter, ha", sang er.

Während der Moderator zunächst skeptisch schien, aber zum Schluss der Gesangseinlage Beifall klatschte, fiel das Urteil der Twitter-User nicht so gnädig aus. "Zum Glück habe ich den Ton schon aus", heißt es in einem Kommentar. Ein anderer Nutzer fragt hingegen: "Ein Kandidat, der rappt? Sehen wir somit im Dschungelcamp 2021?"

Günther Jauch bei "Wer wird Millionär" im April 2020
TVNOW / Stefan Gregorowius
Günther Jauch bei "Wer wird Millionär" im April 2020
Der Moderator Günther Jauch
Getty Images
Der Moderator Günther Jauch
Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"
TVNOW / Stefan Gregorowius
Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"
Wie fandet ihr den Bewerbungs-Rap von Alex?290 Stimmen
190
Ich fand seine Idee superkreativ!
100
Nicht mein Fall.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de