Bastian Yotta (43) will sein Image wieder aufpolieren. Ursprünglich hatte der Reality-TV-Teilnehmer durch seine Teilnahme an Promis unter Palmen ordentlich Sympathiepunkte gesammelt – dann folgte der Schock: Im Netz tauchte ein altes Video auf, in dem Yotta sexistische Aussagen über Analverkehr machte. Daraufhin warfen ihm viele Fans vor, frauenfeindlich zu sein. Im TV wollte der Lifecoach die Sache nun noch einmal erklären, doch der Schuss ging anscheinend nach hinten los...

Der Wahlamerikaner war am Mittwoch in der Talkshow von Marco Schreyl (46) zu Gast und sprach darin noch einmal offen über das sogenannte A******ck-Video. Verschiedene Reaktionen auf Twitter zeigen: Dieser Auftritt hat es nicht unbedingt besser gemacht – im Gegenteil. "Yotta macht sich einfach nur noch lächerlicher" oder "Kann jemand dem Yotta mal sagen, dass er, obwohl er das Gegenteil behauptet, immer noch die gleiche Person ist und dafür gerade zu stehen hat, was er gesagt hat?", schimpfen die User.

Es ist nicht das erste Mal, dass der 43-Jährige sich diesbezüglich an die Öffentlichkeit wendet. Schon während eines Livestreams mit dem Gewaltpräventionsberater Carsten Stahl stellte er klar: "Ich bin der Gentleman, der einer Frau ins Auto hilft. Wir machen nichts, was die Frau nicht will."

Bastian Yotta im Juli 2019
Instagram / yotta_university
Bastian Yotta im Juli 2019
Ex-Dschungelcamp-Bewohner Bastian Yotta
Instagram / yotta_university
Ex-Dschungelcamp-Bewohner Bastian Yotta
Bastian Yotta, Reality-TV-Star
Instagram / yotta_life
Bastian Yotta, Reality-TV-Star
Was sagt ihr dazu, dass Yotta jetzt öffentlich Stellung bezieht?1812 Stimmen
304
Ich finde es mutig, dass er so offen zu seinen Fehlern steht.
1508
Unnötig, er sollte einfach die Füße stillhalten und abwarten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de