RTL bezieht Stellung zu den Mobbing-Vorwürfen gegen Ron Holzschuh (50)! Vergangene Woche machte eine traurige Nachricht die Runde: Der Alles was zählt-Darsteller ist mit gerade einmal 50 Jahren an einer schweren Krankheit verstorben. Kurz darauf kamen Gerüchte auf, dass Mitarbeiter aus der "Alles was zählt"-Produktion Mitschuld an Rons Tod haben sollen – er sei gemobbt und im April dann gekündigt worden. In einem Statement weist der Sender diese Anschuldigungen jetzt entschieden zurück!

Eine Sprecherin von UFA Serial Drama betont in einer RTL-Pressemitteilung: "Wir sind alle in großer Trauer über den Tod von Ron Holzschuh. Die gestern in der 'Bild' gemachten Behauptungen zu Mobbing-Vorwürfen weisen wir auf das Schärfste zurück." Diese Vorwürfe seien völlig unangemessen und würden nicht der Wahrheit entsprechen, genauso wenig wie die Kündigung. "Aus Respekt gegenüber der Familie und aus Fürsorgepflicht als Arbeitgeber bitten wir dringend darum, von weiteren Spekulationen Abstand zu nehmen", heißt es weiter in der Stellungnahme.

Auch ein RTL-Sprecher meldet sich zu den Anschuldigungen zu Wort. In dem Statement heißt es: "Wir sind über die Vorwürfe informiert, die im Raum stehen, und natürlich nehmen wir das Thema Mobbing sehr ernst. Die Vorwürfe entbehren jeder Grundlage." Auch auf die vermeintliche Kündigung geht der Sender ein: "Die Entscheidung, dass wir uns von der Rolle Niclas Nadolny trennen, wurde schon im Herbst letzten Jahres in enger Absprache mit den Kreativen bei AWZ getroffen und hatte rein dramaturgische Gründe."

Ron Holzschuh, TV-Bekanntheit
Instagram / ron_holzschuh
Ron Holzschuh, TV-Bekanntheit
Ron Holzschuh im Februar 2019
Instagram / ron_holzschuh
Ron Holzschuh im Februar 2019
Ron Holzschuh in Hamburg
ActionPress/MEYER,THOMAS
Ron Holzschuh in Hamburg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de