Michelle Daniaux klärt endlich auf, warum sie wirklich den Kontakt zu Max Schnabel abgebrochen hat! Auf Temptation Island stellte die Österreicherin ihre Beziehung mit Freund Mateo Glotz auf die Probe und schnell wurde den beiden klar, dass sie keine Zukunft zusammen haben. Während sich Mateo immer mehr auf Single-Dame Sarah Milewski einließ, bandelte Michelle mit Max an. Als sich das Paar nach den Dreharbeiten endgültig trennte, traf sich die Blondine mehrfach mit Max. Doch am Ende wurde nichts aus ihnen. Im Promiflash-Interview stellt Michelle nun klar, was zu diesem Zeitpunkt wirklich bei ihr los war!

Max berichtete bereits, dass zwischen ihm und Michelle eigentlich alles gut gelaufen sei. Nach einem Besuch in seiner und ihrer Heimat war er davon ausgegangen, dass sie in Richtung Beziehung steuern würden. Auch Zärtlichkeiten hätten sie bereits ausgetauscht. Doch auf einmal brach die Innsbruckerin den Kontakt ab. Im Interview mit Promiflash eröffnete Michelle nun, dass sie sich während der Treffen nie so sicher wie Max gewesen sei. Und das hat einen besonderen Grund: Ihr Ex Mateo! "Mateo und ich haben nach 'Temptation Island' zwei Wochen nicht mehr miteinander geredet. Da war Funkstille zwischen uns, weil wir angepisst aufeinander waren. Kurz bevor ich nach Deutschland gefahren bin, hat er wieder den Kontakt zu mir gesucht. Dann war der Mateo wieder ein bisschen mehr in meinem Kopf, sagen wir es so", berichtete sie.

Dennoch habe sie sich deswegen nicht davon abhalten lassen wollen, Max in Stuttgart zu treffen. Michelle dachte, dass die Gefühle für Mateo danach vielleicht von selbst wieder verschwinden würden. "Ich habe Max gern gehabt, keine Frage. Er hat mir auch nichts getan, aber bei mir sind die Gefühle nicht übergesprungen, obwohl eigentlich alles gepasst hätte. Ich habe es wirklich versucht. Ich kann sagen, ich habe es mir eigentlich gewünscht, dass sich was in meiner Gefühlswelt tut. Was von mir vielleicht nicht fair war, ist, dass ich ihm das Gefühl gegeben habe, es würde alles passen, obwohl eben nicht alles gepasst hat", erzählte sie ehrlich. Als der Ex-Köln 50667-Darsteller sie anschließend noch in Innsbruck besuchte, habe sie final festgestellt, dass sie kein perfektes Match sind! "Es waren einfach viele kleine Dinge, an denen ich gemerkt habe, dass er überhaupt nicht zu mir passt."

Auch wenn Michelle der Meinung ist, dass sie Max bereits in Österreich das Gefühl gegeben habe, dass nicht alles in Ordnung ist, schenkte sie ihm erst in ihrem letzten Telefonat reinen Wein ein. Max soll in dem Gespräch beteuert haben, wie wichtig sie ihm sei, doch Michelle konnte das nicht erwidern. "Ich habe ihm gesagt, dass etwas nicht passt. Ich habe ihm auch gesagt, dass in meiner Gefühlswelt auch noch Chaos herrscht wegen Mateo. Weil kurz nachdem er da war, habe ich mit dem Mateo wieder so viel Kontakt gehabt, dass ich dachte, es könnte nochmal was aus uns werden", gab Michelle ganz offen zu. Das Verhältnis zu ihrem Ex-Partner sei ihr in dem Moment einfach hundertmal wichtiger gewesen. Dass Max allerdings bis heute enttäuscht von ihr ist, kann sie nicht nachvollziehen. "Das ist jetzt alles über ein halbes Jahr her, wir haben uns insgesamt einen Monat gekannt. Da können ja nicht so krasse Gefühle entstehen, dass man jetzt jahrelang angepisst ist", schloss sie ab.

Max und Michelle bei "Temptation Island"
TVNOW
Max und Michelle bei "Temptation Island"
Michelle, "Temptation Island"-Kandidatin
Instagram / michelledaniaux
Michelle, "Temptation Island"-Kandidatin
Max und Michelle, Kandidaten bei "Temptation Island"
TVNOW
Max und Michelle, Kandidaten bei "Temptation Island"
Die "Temptation Island"-Kandidaten Michelle und Mateo
TVNOW
Die "Temptation Island"-Kandidaten Michelle und Mateo
Könnt ihr Michelle jetzt besser verstehen?452 Stimmen
219
Ja, jetzt sehe ich klarer, warum sie so gehandelt hat.
233
Nein, ich verstehe das alles immer noch nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de