Max Schnabel ist mega-enttäuscht von seinem Temptation Island-Flirt Michelle Daniaux. Der Ex-Köln 50667-Darsteller lernte die eigentlich vergebene Blondine auf der Insel der Versuchung kennen und entwickelte schon früh Gefühle für sie. Zum Ende der Sendung ließ sich die Österreicherin immer mehr auf Max ein und trennte sich schlussendlich von ihrem Partner Mateo Glotz. Auch nach "Temptation Island" trafen sich die beiden. Doch während Max große Hoffnungen entwickelte, gab Michelle ihm nach kurzer Zeit einen Korb. Jetzt sprach der Verführer mit Promiflash über diese für ihn große Enttäuschung – denn eigentlich hätten seiner Meinung nach alle Zeichen auf Happy End gestanden!

Im Gespräch mit Promiflash erklärte Max, dass sie sich während des Rückflugs nach Deutschland darauf geeinigt hätten, sich bald wiederzusehen. Nach einem emotionalen Abschied und einem Kuss seien sie dann erst einmal ihrer Wege gegangen. "Von da an hatten wir jeden Tag Kontakt. Wir haben täglich lange telefoniert, sie war dann auch relativ bald mal in Stuttgart", berichtete der Schwabe. Kurze Zeit später habe Michelle ihn noch einmal über seinen Geburtstag im November besucht. "Da kam es dann zu diesem Geburtstagsgeschenk mit dieser Reise. Wir wollten eigentlich nach London dieses Jahr."

Bei einem Besuch in Michelles Heimat Innsbruck habe er dann festgestellt, dass das Ganze in die richtige Richtung gehe: "Ihre Eltern wollten mich auch unbedingt mal sehen nach so vielen Erzählungen von ihr. Sie hat mich sogar ihren zwei besten Freundinnen vorgestellt, was ich auch krass fand, weil so lange war ich gar nicht da. Das waren einfach sehr sehr viele Gesten, die mir gezeigt haben, dass sie es ernst mit mir meint", berichtete er im Promiflash-Interview. Wie ein Paar wären sie Hand in Hand durch das österreichische Städtchen spaziert und hätten sich sogar in aller Öffentlichkeit geküsst.

Doch kurz darauf musste Max die rosarote Brille absetzen. Er habe gemerkt, dass Michelle anders zu ihm war und habe gefragt, was denn los sei: "Irgendwann meinte sie, dass ihr alles zu schnell geht und sie erstmal Zeit für sich braucht. Von der einen in die nächste Beziehung war ihr zu schnell." Eine Freundin von Michelle habe ihm dann den Tipp gegeben, ihr Zeit zu geben. Doch zu einer weiteren Aussprache kam es nicht, sie meldete sich nicht noch einmal bei Max. "Ich finde es halt schade, weil ich dachte, dass man von einer mittlerweile 22-jährigen Frau mehr erwarten kann, was sie will. Und nach der Show wusste sie es erst recht nicht. Weil sie wollte erstmal gar nichts mehr von Mateo wissen und war erst sehr sehr innig mit mir und danach lässt sie mich auch stehen." Bis heute verstehe er die Situation nicht richtig. "Man darf auf keinen Fall so mit jemandem spielen, also mit meinen Gefühlen. Da würde sich jeder verarscht fühlen oder verletzt", schloss Max ab.

Max Schnabel 2020 in Berlin
Instagram / maxpirna
Max Schnabel 2020 in Berlin
Die "Temptation Island"-Kandidaten Michelle und Max
TVNOW
Die "Temptation Island"-Kandidaten Michelle und Max
Max und Michelle bei "Temptation Island"
TVNOW
Max und Michelle bei "Temptation Island"
Max Schnabel, Reality-TV-Teilnehmer
Instagram / maxpirna
Max Schnabel, Reality-TV-Teilnehmer
Könnt ihr verstehen, dass Max so enttäuscht ist?517 Stimmen
482
Klar, er hat sich halt verliebt!
35
Eher nicht, vielleicht hat er das einfach anders wahrgenommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de