Haben Oliver Pocher (42) und Michael Wendler (47) es etwas zu weit getrieben? Zu Beginn des Jahres stichelten die TV-Stars im Netz immer wieder gegeneinander. Inzwischen verstehen sich die beiden aber offenbar blendend. Oli und der Schlagersänger waren im Rahmen der Dreharbeiten für seine Late-Night-Show unterwegs und haben sich ordentlich volllaufen lassen. Der übermäßige Alkoholkonsum hatte aber offenbar nicht nur bei dem Comedian schlimme Auswirkungen: Auch der Wendler hat einen über den Durst getrunken!

Wie Michael nun in einem Interview mit RTL verriet, könne er sich an viele Dinge, die an dem Tag passiert sind, nicht mehr genau erinnern, weil er schon so angeheitert gewesen sei. "Aber ich muss sagen, ich habe letzten Endes meinen Suff weggeschlafen, wobei Oli sich ja übergeben hat und ja sogar im Krankenhaus gelandet ist, glaube ich, zur Infusion." Es habe ihn also wesentlich schwerer getroffen.

Der 47-Jährige hat schon eine Vermutung, warum er das Besäufnis wohl etwas besser weggesteckt hat: "Da ich ab und zu gerne mal ein Weinchen trinke, [...] aber wir wollen das auch jetzt nicht verherrlichen." Alkohol sei wirklich nicht gut. Oli und er hätten sich nun ganz fest vorgenommen, das mit dem Alkohol jetzt erst einmal zu lassen. "Das war das letzte Mal, zumindest in diesem Jahrzehnt, dass ich so besoffen war."

Michael Wendler im Mai 2020 in Hürth
ActionPress
Michael Wendler im Mai 2020 in Hürth
Oliver Pocher im Mai 2020
Instagram / oliverpocher
Oliver Pocher im Mai 2020
Michael Wendler und Oliver Pocher bei "Denn sie wissen nicht, was passiert"
TVNOW / Stefan Gregorowius
Michael Wendler und Oliver Pocher bei "Denn sie wissen nicht, was passiert"
Hättet ihr gedacht, dass auch Michael das Besäufnis nicht so gut verkraftet hat?539 Stimmen
440
Ja, das habe ich schon vermutet.
99
Nein, das hätte ich nicht erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de