Marijke Amado (66) spricht erstmals über schlimme Erlebnisse! In den 90er-Jahren feierte die Moderatorin so einige große Erfolge: Nicht zuletzt wurde sie durch ihre Gastgeberrolle in der beliebten Kindersendung "Mini Playback Show" zum echten Kultgesicht der deutschen TV-Landschaft – und ist seither vor allem für ihr stets fröhliches Wesen bekannt. Doch in ihr drin sah es manchmal anders aus: Marijke verriet jetzt, dass sie mehrmals Opfer von häuslicher Gewalt wurde!

Im Gespräch mit Gala will die Niederländerin dazu aufrufen, das Thema vor allem aufgrund der aktuellen Situation endlich zu enttabuisieren – und fängt dabei bei sich selbst an. Gleich zweimal habe sie Gewalt zu Hause erfahren müssen: "Das erste Mal vor etwa 30, das zweite Mal vor 15 Jahren", verriet die 66-Jährige. Beim ersten Mal seien die Verletzungen sogar so schlimm gewesen, dass sie ins Krankenhaus musste. "Doch das Schlimmste waren nicht die körperlichen Schmerzen, sondern die seelischen", stellte sie fest.

Für die Fernseh-Bekanntheit sei es daher umso wichtiger, Menschen, die Ähnliches erlebt haben, zu zeigen, dass sie nicht alleine sind: "Das eigene Heim kann ein gefährlicher Ort sein. Ich finde es wichtig, dass bekannte Persönlichkeiten nun sagen: Auch wir haben häusliche Gewalt erlebt, und wir wollen euch, den Opfern, Mut machen, euer Leben in die Hand zu nehmen", erklärte sie ihren Schritt in die Öffentlichkeit.

Marijke Amado, TV-Moderatorin
ActionPress
Marijke Amado, TV-Moderatorin
Marijke Amado bei der UNESCO Charity-Gala
Getty Images
Marijke Amado bei der UNESCO Charity-Gala
Marijke Amado, Moderatorin
Getty Images
Marijke Amado, Moderatorin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de