Hat Anne Wünsche (28) sich Oliver Pochers (42) Kritik zu Herzen genommen? Bereits seit mehreren Wochen feuert der Comedian im Netz gegen zahlreiche Promis, die ihre kleinen Kinder in der Öffentlichkeit zeigen. Immer wieder griff er deswegen auch die ehemalige Berlin - Tag & Nacht-Darstellerin an. Sie scheint inzwischen einige Anschuldigungen nachvollziehen zu können und hat jetzt einen Entschluss gefasst: Anne möchte von ihren Kindern Juna und Miley im Netz zukünftig weniger preisgeben.

Im Interview mit Promiflash erklärte die 28-Jährige: "Wer mich kennt, weiß, dass ich zwar öfter mal einknicke, aber dann wieder aufstehe und mich nicht unterkriegen lasse." Sie sei kein schlechter Mensch und auch keine schlechte Mutter. "Jedoch habe ich eingesehen, dass meine Tochter nichts auf der Seite meines Managers zu suchen hat. Daher wurde sie dort schon runter genommen", erzählte die zweifache Mutter. Auch Mileys Instagram-Account wurde inzwischen gelöscht.

Anne stellte klar, dass sie nie das Gefühl vermitteln wollte, ihre Töchter zu vermarkten: "Ich hatte keine bösen Absichten, sondern wir alle hatten und haben Spaß an dem, was wir machen." Sie denke nie an das Böse im Menschen und gesteht, in dieser Hinsicht etwas naiv zu sein. Deshalb wolle sie nun ein paar Schritte zurückgehen und auch in ihrem Vlogs darauf verzichten, ihre Kinder zu zeigen: "Ich werde in Zukunft versuchen, den Fokus mehr auf mich zu richten."

Anne Wünsche und ihre Tochter Juna, Mai 2020
Instagram / anne_wuensche
Anne Wünsche und ihre Tochter Juna, Mai 2020
Anne Wünsche, Influencerin
Instagram / anne_wuensche
Anne Wünsche, Influencerin
Anne Wünsche im Mai 2020
Instagram / anne_wuensche
Anne Wünsche im Mai 2020
Hättet ihr mit Annes Entschluss gerechnet?1150 Stimmen
619
Ja, das war das Vernünftigste, was sie machen konnte.
531
Nein, das hätte ich überhaupt nicht erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de