Was für ein Beauty-Hype! Charlotte Tilbury (47) gehört mit ihrer gleichnamigen Marke zu den weltweit größten Make-up-Herstellern. Ihre Produkte, wie Augenbrauen- und Lippenstifte oder Lidschattenpalletten, kommen bei den Kunden gut an. Vor Kurzem brachte die Kosmetik-Unternehmerin einen Airbrush Bronzer für 50 Euro in vier verschiedenen Farben heraus – er lässt sich, ähnlich wie Puder, auf das Gesicht auftragen und soll für schönere Konturen sorgen. Nach nur einer Woche haben sich bereits 5.000 Fans der Make-up-Marke auf die Warteliste für den Bronzer setzen lassen.

Laut Produktbeschreibung kann mit dem Puder nicht nur das Gesicht geschminkt, sondern auch die Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Außerdem soll die zu den Inhaltsstoffen gehörende Hyaluronsäure angeblich für ein schönes Hautbild sorgen. Charlottes Nichte, die Celebrity-Visagistin Sofia Schwarzkopf-Tilbury, postete zu dem neuen Produkt ein Bild auf Instagram, auf dem sie eine, mit dem Bronzer geschminkte Gesichtshälfte präsentiert. Die Fans bewerten das Produkt ebenfalls mit Kommentaren, wie: "Es sieht auf meiner Haut großartig aus und verleiht ihr einen sonnengeküssten Glanz" oder "Es ist einfach perfekt".

Wie erfolgreich eine Kosmetikmarke sein kann, zeigt unter anderem auch Popstar Rihanna (32). Ihre Marke Fenty Beauty soll der Musikerin laut Sunday Times mehr als 523 Millionen Euro eingebracht haben – und das bereits im ersten Jahr der Veröffentlichung. Außerdem gründete RiRi auch das Dessous-Label Savage X Fenty.

Sofia Schwarzkopf Tilbury, Visagistin
Instagram / ctilburymakeup
Sofia Schwarzkopf Tilbury, Visagistin
Charlotte Tilbury und Sofia Schwarzkopf Tilbury
Instagram / sofiaschwarzkopftilbury
Charlotte Tilbury und Sofia Schwarzkopf Tilbury
Rihanna im Oktober 2018
Getty Images
Rihanna im Oktober 2018
Könnt ihr den Hype um den Bronzer verstehen?369 Stimmen
177
Ja, das sieht wirklich klasse aus!
192
Nee, für mich ist das nichts!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de