Anzeige
Promiflash Logo
"Nicht unsere Wunschgeburt": Mocki brauchte Kaiserschnitt!Instagram / sabrinamockenhauptofficialZur Bildergalerie

"Nicht unsere Wunschgeburt": Mocki brauchte Kaiserschnitt!

1. Juni 2020, 9:59 - Promiflash

Sabrina Mockenhaupt (39) gibt ihren Fans einen ehrlichen Einblick in die Geburt ihres ersten Kindes. Die ehemalige Let's Dance-Teilnehmerin teilte vor wenigen Tagen überglücklich mit: Töchterchen Ruby ist gesund zur Welt gekommen – die Follower durften sich zudem über erste Schnappschüsse ihrer kleinen Hände und Füße freuen. Doch wie hat Mocki den Geburtsprozess erlebt? Das verrät die Brünette jetzt – und macht deutlich, dass die Ankunft des neuen Erdenbürgers anders verlaufen ist als erhofft!

Denn die Langstreckenläuferin konnte ihr Kind nach Stunden der Anstrengung nicht auf natürliche Weise zur Welt bringen. In einem Statement auf Instagram berichtet sie von den überwältigenden Emotionen beim Gedanken an die Geburt: "Tränen des Glücks, dass wir am 27.05.2020 um 03:25 Uhr endlich unser kleines Wunder gesund und munter in den Armen halten konnten. [...] Aber auch Tränen der Enttäuschung, dass ich ihr keine normale Geburt schenken konnte und wir uns 25 Stunden nach dem Blasensprung und ewiger Zeit in den Wehen für einen Kaiserschnitt entscheiden mussten." Das Köpfchen des Mädchens habe zu schief im Becken gelegen – die operative Entbindung sei unumgänglich gewesen. "Irgendwann ging es um Ruby und nicht um unsere Wunschgeburt", fasst die Neu-Mami zusammen.

Am Ende zählte für Mocki nur noch, ihren Liebling in den Armen halten zu können. "Ich bin total glücklich und dankbar, dass ich das alles erleben darf", schwärmt sie auf Insta. Die 39-Jährige freut sich darauf, in den kommenden Wochen einen neuen Lebensrhythmus mit ihrer süßen Maus zu finden.

Getty Images
Sabrina Mockenhaupt im August 2009 in Berlin
Instagram / sabrinamockenhauptofficial
Sabrina Mockenhaupts Baby Ruby Olivia
Instagram / sabrinamockenhauptofficial
Sabrina Mockenhaupt, ehemalige "Let's Dance"-Kandidatin
Wie findet ihr es, dass Mocki im Netz so offen über die Geburt ihrer Tochter spricht?1316 Stimmen
1160
Richtig toll, sie ist einfach total ehrlich und damit ein Vorbild für andere Bald-Mamis!
156
Ich finde, Mocki sollte sich lieber erst mal ihre wohlverdiente Netz-Pause gönnen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de