Arne Rudolf spricht über seine ersten Erfahrungen bei Rote Rosen! Von 2017 bis zu Beginn dieses Jahres verkörperte der Schauspieler in der Kultserie Lindenstraße die Rolle des Konstantin Landmann. Nachdem die Serie jedoch abgesetzt wurde, steht er seit dem 27. April für Rote Rosen vor der Kamera und spielt dort den ehemaligen Geschäftsmann David Wagner. Gegenüber Promiflash verriet Arne nun, wie er am Set bislang klargekommen ist.

"Der erste Tag war ein Sprung ins kalte Wasser", erklärte der 30-Jährige im Promiflash-Interview. Alle seien sehr damit beschäftigt gewesen, die Schutz- und Hygienemaßnahmen aufgrund der aktuellen Gesundheitslage umzusetzen. "Überall konzentrierte und vor allem maskierte Gesichter", erinnerte sich Arne zurück. Mit jedem Tag habe er sich jedoch wohler gefühlt, und die Atmosphäre wäre zunehmend entspannter geworden: "Am besten verstehe ich mich mit dem Team hinter der Kamera, da man diese Leute einfach jeden Tag dort antrifft und am meisten Zeit mit ihnen verbringt."

Doch auch die anderen Schauspieler findet Arne bisher sehr sympathisch: "Gerry Hungbauer ist einfach wahnsinnig witzig und Hermann Toelcke ein unglaublich professioneller und angenehmer Kollege, von dem ich noch viel lernen kann", schilderte der gebürtige Nordrhein-Westfale genauer.

Arne Rudolf im Juni 2020 in Lüneburg
Instagram / arnerudolf
Arne Rudolf im Juni 2020 in Lüneburg
Ein Teil des "Lindenstraße"-Casts im März 2020 in Bochum
ActionPress
Ein Teil des "Lindenstraße"-Casts im März 2020 in Bochum
Hermann Toelcke im Juin 2017 in Lüneburg
Getty Images
Hermann Toelcke im Juin 2017 in Lüneburg
Hättet ihr gedacht, dass es für Arne am Set zunächst schwierig war?98 Stimmen
85
Ja, das ist doch auch normal, wenn man von völlig neuen Menschen umgeben ist.
13
Nein, das hätte ich eher nicht vermutet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de