Denny Heidrich schwelgt in Erinnerungen. Dieses Jahr nahm der Profiboxer an der Realityshow Big Brother teil. Vier Wochen vor dem großen Finale musste er den TV-Container jedoch verlassen. Er konnte sich nicht gegen seinen Konkurrenten Cedric Beidinger durchsetzen, der letztendlich sogar gewann. Seit Dennys Auszug ist schon einige Zeit vergangen. Im Gespräch mit Promiflash enthüllte der Athlet nun, was ihm nach der Sendung fehlt.

"Besonders vermisse ich die sportlichen Einheiten mit Menowin (32)", verriet Denny nun gegenüber Promiflash. "Ich habe in meinem Leben noch nicht so viel gelacht, wie mit ihm in den drei Wochen", schwärmte er. Daraus sei eine echte Freundschaft entstanden, die bis heute anhalte. Auch zu seinem ehemaligen Mitbewohner Mac habe der Brandenburger einen guten Draht: "Diese beiden Menschen waren Bezugspersonen für mich und mittlerweile kann ich sie Freunde nennen", schilderte der 21-Jährige. "Und natürlich vermisse ich die Stimme von "Big Brother" und das 'ohne Handy sein'", fügte er hinzu.

Doch anscheinend hatte Denny nicht zu allen Teilnehmern ein so gutes Verhältnis wie zu Menowin und Mac – im Finale der Show machte er deutlich, wie er zu manchen Kandidaten stand: Die anderen hätten sich nicht immer so gezeigt, wie sie wirklich sind, betonte der Brandenburger. Er sei da anders gewesen: "Ich war real und echt."

Denny Heidrich und Menowin Fröhlich
SAT.1
Denny Heidrich und Menowin Fröhlich
Menowin Fröhlich, "Big Brother"-Kandidat 2020
Sat.1
Menowin Fröhlich, "Big Brother"-Kandidat 2020
Mac bei "Big Brother" 2020
Sat.1
Mac bei "Big Brother" 2020
Folgt ihr Denny auf Instagram?265 Stimmen
49
Ja, schon länger.
216
Nein, der interessiert mich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de