Dieser Serientod erschüttert die GZSZ-Fans: Nach elf Jahren verabschiedete Clemens Löhr (52) sich von der Vorabendserie, indem seine Rolle Alexander Cöster tödlich von einem LKW erfasst wurde. Schon viele Serienlieblinge sind auf dramatische Weise ausgestiegen, doch dieser Tod ging den Zuschauern besonders nah. Immerhin wollte der Photograf am Tag seines Todes mit seiner großen Liebe Maren Seefeld (Eva Mona Rodekirchen, 44) auf Weltreise gehen...

In zahlreichen Twitter-Posts ließen die Zuschauer ihren Emotionen freien Lauf. "Es gab ja schon viele Todesfälle bei GZSZ, aber wie der Cöster überfahren wurde, war schon krass", schrieb beispielsweise ein User schockiert. Viele hätten sich für die Figur einen anderen Abschied gewünscht, um die Möglichkeit für eine Rückkehr offenzulassen. "Er hätte doch einfach länger auf Weltreise bleiben können", schlug ein Fan vor.

Auch die Promiflash-Leser sind alles andere als glücklich über Clemens GZSZ-Ausstieg. Laut einer Umfrage fanden 87,7 Prozent (2.517 Stimmen) die Unfall-Szene zu brutal. Nur 12,3 Prozent (354 Stimmen) fanden das Geschehen nicht so schlimm. Seid ihr der Meinung, dass Clemens den traurigsten Ausstieg hatte? Nehmt an unserer Umfrage teil.

Alex (Clemens Löhr) und Maren (Eva Mona Rodekirchen)
RTL / Rolf Baumgartner
Alex (Clemens Löhr) und Maren (Eva Mona Rodekirchen)
Clemens Löhr als Alexander Cöster bei GZSZ
TV NOW
Clemens Löhr als Alexander Cöster bei GZSZ
Shirin (Gamze Senol) und Alexander (Clemens Löhr, M.) bei GZSZ
TVNOW / Rolf Baumgartner
Shirin (Gamze Senol) und Alexander (Clemens Löhr, M.) bei GZSZ
Findet ihr, dass Clemens den traurigsten Ausstieg alle Zeiten hatte?4197 Stimmen
2607
Absolut! Diese Szene war einfach zu krass!
1590
Traurig auf jeden Fall, aber es gab schon dramatischere Abschiede...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de