So heftig wurde Matthias Mangiapane (36) angefeindet! Der Reality-TV-Star ist bekannt für seine spitze Zunge und hatte damit erst vor wenigen Monaten bei Promis unter Palmen für Furore gesorgt: Er, Carina Spack (24) und Bastian Yotta (43) hatten in der Sat.1-Show nämlich immer wieder gegen ihre Mitstreiterin Claudia Obert (58) gewettert, was viele Zuschauer als Mobbing aufgefasst hatten. Die Beschwerden über das Verhalten des 36-Jährigen reißen aber offenbar auch zwei Monate nach der Sendung nicht ab – Matthias wurde dafür jetzt auf offener Straße angegangen!

Die Berliner Dragqueen Nina Queer veröffentlichte via Facebook am Sonntag ein Video, auf dem ein Unbekannter aus der LGBTQI-Community den Ex-Dschungelcamp-Kandidaten in aller Öffentlichkeit beleidigt. "Du bist die größte Schande, die wir als Community haben. Du solltest dich schämen, dass du uns so im deutschen Fernsehen darstellst", beschwerte sich der Mann lauthals – wurde dann allerdings auch schon gleich von Matthias' Bodyguard in die Schranken gewiesen, der ihm sogar drohte: "Willst du sterben du W***ser?" Nina Queer zieht Hubert Fellas Mann zur Verantwortung: "Findest du es okay, dass dein Bodyguard (angeblich dein neuer Lover) einem offensichtlich schwulen, jungen Mann mit dem Tod droht? Du daneben stehst, blöd grinst und nichts unternimmst?"

In einem Video-Statement, das RTL.de vorliegt, äußert sich Matthias nun selbst zu der Situation: "Was am Samstag passiert ist, tut mir auf der einen Seite leid. Allerdings bin ich beschimpft worden und mein Bodyguard ist für mich eingestanden." Er räumt jedoch auch ein, dass die Wortwahl seines Beschützers nicht ganz korrekt gewesen sei.

Matthias und Hubert Fella
Getty Images
Matthias und Hubert Fella
Ex-Dschungelcamp-Kandidat Matthias Mangiapane und sein Bodyguard im Juni 2020
Instagram / matthiasmangiapane
Ex-Dschungelcamp-Kandidat Matthias Mangiapane und sein Bodyguard im Juni 2020
Matthias Mangiapane und Hubert Fella im Juni 2020
Instagram / matthiasmangiapane
Matthias Mangiapane und Hubert Fella im Juni 2020
Glaubt ihr, Matthias konnte den Streit durch sein Video-Statement schlichten?4237 Stimmen
154
Ich bin mir sicher, dass er die Wogen damit glätten konnte.
4083
Ich glaube nicht, dass seine Video-Botschaft die Situation verbessert hat...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de