Süße Überraschung für Clemens Löhr (52)! Der Schauspieler stand jahrelang als Alex Cöster für GZSZ vor der Kamera. Aber jetzt mussten die Serien-Fans Abschied von ihm nehmen. In der RTL-Daily starb der beliebte Spätkauf-Besitzer den Serientod. Das bedeutet auch, dass er seinen Kollegen am Set Lebewohl sagen musste. Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage durfte ihn das Team an seinem letzten Tag zwar nicht umarmen. Doch Wolfgang Bahro (59) verriet Promiflash nun: Die GZSZ-Familie hatte sich trotzdem etwas zum Abschied einfallen lassen...

"Leider konnten wir ihn nicht in den Arm nehmen. Das hat dann seine Frau übernommen, die die Produktion überraschend zu Clemens' letztem Bild eingeladen hatte", erklärte der Gerner-Darsteller im Gespräch mit Promiflash. So sei es – auch wenn es keinen direkten körperlichen Kontakt mit Clemens gegeben habe – dennoch ein sehr emotionaler Abschied gewesen: "Wir hatten alle ein wenig Pipi in den Augen", gab Wolfgang zu.

Auch Clemens dürfte demnach das Set an diesem Tag mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen haben. Er wird zwar als Regisseur weiterhin Teil der GZSZ-Familie bleiben. Die Schauspielerei und die Darsteller wird er aber wohl vermissen: "Ich weiß, ich war mit all’ meinen Seefelds – allen voran natürlich Eva – begünstigt und reich beschenkt. Es war ein tolles Zusammenspiel", schwärmte er kürzlich gegenüber Promiflash.

Alex Cöster (gespielt von Clemens Löhr) bei GZSZ
TVNOW
Alex Cöster (gespielt von Clemens Löhr) bei GZSZ
Wolfgang Bahro bei der Berlin Fashion Week 2018
Getty Images
Wolfgang Bahro bei der Berlin Fashion Week 2018
Alexander (Clemens Löhr) und Maren (Eva Mona Rodekirchen) bei GZSZ
MG RTL D / Rolf Baumgartner
Alexander (Clemens Löhr) und Maren (Eva Mona Rodekirchen) bei GZSZ
Hättet ihr gedacht, dass Clemens' Abschied so emotional wird?827 Stimmen
166
Nein, damit habe ich nicht gerechnet.
661
Ja, er war ja jahrelang dabei...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de