Matthias Mangiapane (36) plaudert seine Beziehungs-Abturner aus! Der ehemalige Dschungelcamp-Kandidat ist bereits seit über 13 Jahren mit seiner besseren Hälfte Hubert Fella (52) zusammen und noch immer bis über beide Ohren verliebt. An ihrem Liebesglück lassen die beiden Männer ihre Fans auch nur allzu gern teilhaben. Dabei stellt Matthias allerlei Ansprüche an eine Beziehung. Der "Hot oder Schrott"-Allestester enthüllte jetzt seine No-Go-Liste.

In der ersten Folge des neuen Sat.1-Formats So liebt Deutschland verriet Matthias, was er in einer Beziehung so gar nicht leiden kann. Erstens: Handys im Bett! "Stell dir mal vor, da zückt einer wirklich das Handy und sagt: ‘Ach komm, machen wir erst mal ein Selfie!'", malte er sich seine persönliche Horrorszene aus. Auch für seinen Malteser Amore gibt es Grenzen: Der 36-Jährige käme so gar nicht in Stimmung, wenn der Hund ihm beim Sex zusehen würde.

Aber auch in Sachen Konversation gibt es etwas, das für Matthias überhaupt nicht geht. Er enthüllte, worüber er und Hubert sich garantiert niemals unterhalten würden: "Ich finde es furchtbar, mit dem aktuellen Partner über den Ex-Partner zu reden oder zu diskutieren." Das gehöre sich nicht und sei respektlos, betonte der Reality-TV-Star.

Matthias Mangiapane und Hubert Fella im Juni 2020
Instagram / matthiasmangiapane
Matthias Mangiapane und Hubert Fella im Juni 2020
Matthias Mangiapanes Malteser Amore
Instagram / matthiasmangiapane
Matthias Mangiapanes Malteser Amore
Die Fellas bei "Promis auf Hartz IV"
RTL2 / Severin Schweiger
Die Fellas bei "Promis auf Hartz IV"
Was haltet ihr von Matthias' Beziehungs-Tabus?1532 Stimmen
1165
Klingt alles nachvollziehbar!
367
Ein bisschen seltsam finde ich die schon...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de