Wirkt sich Kanye Wests (43) Kandidatur als Präsident der Vereinigten Staaten etwa auf die Geschäfte der Kardashian-Familie aus? Vor wenigen Tagen hielt der Rapper seine erste Ansprache im Rahmen des amerikanischen Wahlkampfes. Dabei plauderte er plötzlich private Details aus dem Familienleben mit seiner Frau Kim Kardashian (39) und den Kindern aus. Jetzt äußerten die Beauty und ihre Mutter Kris Jenner (64) offenbar erste Sorgen: Sie befürchten, Kanyes Kandidatur könnte sich schlecht auf ihr Imperium auswirken!

"Die Familie ist besorgt, dass ihr Geschäft und ihre Werbung für Marken darunter leiden könnte", verriet ein Insider nun gegenüber The Sun. Demnach sei der Kardashian-Klan zu Beginn des Monats selbst von Kanyes Vorhaben, sich als Präsident zur Wahl zu stellen, überrascht worden. Durch die in den letzten Tagen erschütternden Schlagzeilen um den Musiker könnte jetzt allerdings auch der Markenname der Reality-TV-Familie beschädigt werden.

Doch obwohl Kim inzwischen äußerte, ihr Mann leide an einer bipolaren Störung, will Kanye sein Ziel, der neue US-Präsident zu werden, weiter verfolgen. Damit seine Gattin ihm nicht neue Steine in den Weg legen kann, soll der 43-Jährige sogar einen Plan geschmiedet haben: Wie eine Quelle verriet, soll Kanye bei weiteren Schritten der TV-Bekanntheit damit gedroht haben, gut gehütete Geheimnisse der Familie zu enthüllen.

Kris Jenner, Kanye West, Kim Kardashian
Getty Images
Kris Jenner, Kanye West, Kim Kardashian
Kanye West bei einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump 2018
Getty Images
Kanye West bei einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump 2018
Kanye West in Chicago im Oktober 2019
Getty Images
Kanye West in Chicago im Oktober 2019
Könnt ihr die Sorgen der Kardashians nachvollziehen?1517 Stimmen
279
Nein, sie sollen mal lieber den Ball flach halten!
1238
Ja klar, die Sorgen sind nicht unbegründet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de