Wie geht es Papst Benedikt XVI. (93)? Gerade erst sorgte das ehemalige Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche mit seinem Gesundheitszustand für besorgniserregende Schlagzeilen. Der 93-Jährige soll kurz nach dem Tod seines drei Jahre älteren Bruders Georg Ratzinger selbst schwer angeschlagen und an Gürtelrose erkrankt sein. So soll er aktuell sehr gebrechlich sein und eine kaum hörbare Stimme haben. Der Vatikan gibt jetzt jedoch Entwarnung.

Unter Berufung auf Benedikts persönlichen Sekretär Georg Gänswein heißt es in einem Statement des Vatikans gegenüber Spot on News: "Der Gesundheitszustand des emeritierten Papstes gibt keinen besonderen Anlass zur Sorge – abgesehen vom hohen Alter eines 93-Jährigen, der dabei ist, eine hochakute Phase einer schmerzhaften, aber nicht ernsten Krankheit zu überwinden." Ob es sich dabei wirklich um Gürtelrose handelt, lässt die Residenz des Papstes offen.

Papst Benedikt XVI. hat bereits seit Jahren mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und sich deshalb 2013 dazu entschlossen, sein Amt niederzulegen. Das aktuelle Gesundheitsupdate des Bayers wird seine Fans jetzt jedoch erst einmal aufatmen lassen.

Papst Benedikt XVI. und sein Bruder Georg Ratzinger
Getty Images
Papst Benedikt XVI. und sein Bruder Georg Ratzinger
Papst Benedikt XVI. im April 2014
Getty Images
Papst Benedikt XVI. im April 2014
Papst Benedikt XVI. im Februar 2013
Getty Images
Papst Benedikt XVI. im Februar 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de