Erdogan Atalay (53) bangt um das Leben seines Vaters. Der "Cobra 11"-Star macht gerade eine schwere Zeit durch. Aufgrund eines Einreiseverbotes im Zuge der aktuellen Gesundheitskrise war er wochenlang von seiner Frau und seiner kleinen Tochter Matilda getrennt. Jetzt schockiert der Schauspieler mit einer weiteren Nachricht: Sein Vater hat sich vor zwei Monaten bei einem Sturz das Genick gebrochen und liegt seitdem auf der Intensivstation.

Gegenüber RTL schildert Erdogan, dass sich der Unfall ereignete, kurz nachdem er sich von seinem Vater verabschiedet hatte. "Er ist die Treppe wieder hochgegangen und ist bei der obersten Treppe abgerutscht und ist die komplette Treppe runtergeklatscht." Dabei habe sich der 85-Jährige ein Genickbruch zugezogen und sei mehrfach operiert worden. "Zwischenzeitlich lag er sogar im Sterben", erzählt der 53-Jährige mit Tränen in den Augen. Denn sein Vater habe auch einen Herzstillstand gehabt.

Mittlerweile gehe es Erdogans Papa wieder besser – von einer Genesung sei der Rentner aber noch weit entfernt. "Er ist in eine Spezialklinik verlegt worden, aber er ist trotzdem noch auf der Intensivstation. Er wurde künstlich beamtet, er wird künstlich ernährt", gibt der TV-Star preis.

Erdogan Atalay im September 2017
Getty Images
Erdogan Atalay im September 2017
Erdogan Atalay bei "Alarm für Cobra 11"
RTL TVNOW
Erdogan Atalay bei "Alarm für Cobra 11"
Erdogan Atalay beim "Alarm für Cobra 11"-Fan-Meeting im Oktober 2017
Getty Images
Erdogan Atalay beim "Alarm für Cobra 11"-Fan-Meeting im Oktober 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de