Was für ein Schockmoment für Manuel Flickinger (32)! Eigentlich kennen die Fans den Prince Charming-Teilnehmer der ersten Staffel als quirlige Frohnatur. Der Pfälzer ist stets gut gelaunt, hat immer ein Lächeln auf den Lippen und sprüht nur so vor Lebensfreude. Jetzt hatte der Flirtshow-Kandidat allen Grund zur Sorge: An seiner Arbeitsstelle hat es eine Bombendrohung gegeben. Im Gespräch mit Promiflash berichtet Manuel, was genau passiert ist.

"Steffi und ich und wir alle wurden heute Morgen evakuiert. Wir hatten alle mega Angst, vor allem da erst am Dienstag die schlimme Explosion in Beirut passiert ist", erzählt der Lafayette-Diamond-Darsteller im Promiflash-Interview von der unerwarteten Arbeitsunterbrechung. Trotz des ersten Schocks gehe es ihm und seiner Kollegin aber gut. Wann genau er wieder zurück ins Ludwigshafener Büro darf, ist derzeit noch ungewiss. "Alle Mitarbeiter müssen warten, bis die Polizei das Gebäude wieder freigibt", schildert er die Lage.

Ob der 32-Jährige nach dem aufrührenden Ereignis Trost bei einem ganz besonderen Mann finden wird? Zuletzt wurde er immer öfter mit seinem ehemaligen Krawatten-Konkurrenten Antonio Šošić abgelichtet. Ob zwischen den beiden tatsächlich mehr als nur Freundschaft läuft, ist bisher aber nicht bekannt. "Das bleibt vorerst unser deutsch-österreichisches Geheimnis", war alles, was er sich diesbezüglich entlocken ließ.

Manuel Flickinger, "Prince Charming"-Kandidat in Staffel eins
Instagram / manuel_flickinger
Manuel Flickinger, "Prince Charming"-Kandidat in Staffel eins
Manuel Flickinger und seine Kollegin Steffi
Instagram / manuel_flickinger
Manuel Flickinger und seine Kollegin Steffi
Manuel Flickinger und Antonio Šošić
Instagram / manuel_flickinger
Manuel Flickinger und Antonio Šošić
Folgt ihr Manuel auf Social Media?88 Stimmen
22
Ja, dort habe ich schon gesehen, dass er evakuiert wurde.
66
Nein, ich kenne ihn gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de