Sie musste Unfassbares über sich ergehen lassen und hat noch heute damit zu kämpfen! Fran Drescher (62) wurde in den 90er-Jahren durch Die Nanny zur Berühmtheit. Erst vor wenigen Monaten erzählte sie, dass sie Jahre vor ihrem Erfolg überfallen und vergewaltigt wurde – und das alles im Beisein ihres damaligen Mannes Peter Marc Jacobson. In einem Interview spricht Fran jetzt ganz offen über diese Vergewaltigung und ist immer noch traumatisiert davon!

"Es ist wirklich schwer. Ich hatte das Gefühl, in eine Million Teile zerschmettert zu sein", erzählt sie im Interview mit Fox News. Sie habe ein Jahr gebraucht, um sich annähernd wieder wohlzufühlen. "Du bist wirklich am Ende und gar nicht mehr du selbst", so die 62-Jährige in dem Gespräch weiter. Immer wieder habe sie sich die Fragen nach dem "was wäre, wenn" gestellt.

Doch auch nachdem die Männer gefasst wurden, hat Fran noch nicht wirklich ihre innere Ruhe wiedergefunden. An jeder Ecke dachte sie, ihren Peinigern gegenüberzustehen. "Du bist traumatisiert", gibt die Darstellerin von "Die Nanny" offen zu. Doch Fran habe gelernt, immer wieder aufzustehen und einfach weiterzumachen: "Ich will nicht in irgendwas verweilen, schon gar nicht in meinen Schmerzen."

Fran Drescher bei einer Pressekonferenz in NYC im Januar 2020
Getty Images
Fran Drescher bei einer Pressekonferenz in NYC im Januar 2020
Fran Drescher, Schauspielerin
Getty Images
Fran Drescher, Schauspielerin
Fran Drescher, Serienstar
Getty Images
Fran Drescher, Serienstar


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de