Präsentiert Fürstin Charlène (42) hier etwa einen neuen Masken-Trend? Seit dem Beginn der Gesundheitskrise hat sich auch in Sachen Mode einiges verändert: Statt Accessoires wie Handtaschen und Schmuck zählt nun ein Mund-Nasen-Schutz zu den Must-haves der Bevölkerung – daran kommt auch die Gattin von Fürst Albert von Monaco (62) nicht vorbei. Doch auf die herkömmlichen blauen Masken scheint die Zweifach-Mutter keine Lust zu haben: Charlène entschied sich für eine schaurige Gruselmaske!

Am vergangenen Samstag gaben Charlène und ihr Mann den Startschuss für die 107. Tour de France in Nizza. Neben ihrer neuen Ponyfrisur überraschte die Blondine mit einem weiteren Detail, woraufhin einigen Anwesenden sicherlich zum Gruseln zumute war: Charlènes Mundschutz zierte ein blutverschmiertes Grinsen von Batman-Bösewicht Joker. Darüber war das Zitat "Why so serious?" (zu deutsch: Warum so ernst?) zu lesen. Charlènes Kids dürfte der Mundschutz ihrer Mama sicherlich gefallen haben – immerhin sind die beiden große Superheldenfans.

Dass Familie Grimaldi die Hygienemaßnahmen der aktuellen Gesundheitslage durchaus ernst nimmt, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Bei Veranstaltungen in der Öffentlichkeit zeigt sich das Paar ausschließlich mit Mundschutz. Dennoch erfuhr der Fürst die Auswirkungen der Viruserkrankung bereits am eigenen Leib – im März wurde der 62-Jährige positiv getestet.

Fürstin Charlène und ihr Gatte Albert
Getty Images
Fürstin Charlène und ihr Gatte Albert
Fürstin Charlène und ihr Gatte Albert bei dem Start der Tour de France, August 2020
Getty Images
Fürstin Charlène und ihr Gatte Albert bei dem Start der Tour de France, August 2020
Fürstin Charlène und ihr Gatte Albert, Juni 2020
Getty Images
Fürstin Charlène und ihr Gatte Albert, Juni 2020
Was sagt ihr zu Charlènes Gruselmaske?204 Stimmen
113
Wirklich schaurig schön!
91
Was für ein Blödsinn!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de