Anzeige
Promiflash Logo
"The Voice of Germany": Noah Sam singt, um nicht zu stotternProSiebenSAT.1/Richard HübnerZur Bildergalerie

"The Voice of Germany": Noah Sam singt, um nicht zu stottern

9. Okt. 2020, 12:42 - Paulina R.

Noah Sam Honegger verzauberte die The Voice of Germany-Zuschauer! Am Donnerstagabend hatte das Warten ein Ende: [Artikel nicht gefunden] der Castingshow startete mit den ersten Blind Auditions. Unter den Kandidaten war auch Noah Sam. Der Schweizer performte mit seiner Gitarre ganz gefühlvoll auf der Bühne. Doch was die zu Tränen gerührten Coaches währenddessen nicht wussten: Mit dem Singen überwindet Noah sein starkes Stottern.

In seinem Vorstellungsvideo sprach der 22-Jährige offen über sein Problem: "Das Stottern begleitet mich, so lange ich mich erinnern kann. Am schwersten fand ich es in der Schulzeit!" Damals sei er deswegen ausgegrenzt worden – und habe sich immer mehr zurückgezogen. Die Musik habe ihm aber immer geholfen: "Wenn ich singe, stotter' ich nicht!", erklärte Noah Sam.

Mit seiner Version von Passengers "Riding To New York" überzeugte das Stimmwunder gleich vier von sechs Juroren: Sowohl Nico Santos (27) als auch das Duo Yvonne Catterfeld (40) und Stefanie Kloß (35) drehten sich nach wenigen Tönen um. Später folgte auch Mark Forster (37). Als sie anschließend von Noahs Sprachstörung erfuhren, waren die Experten total überrascht: "Ich habe noch nie so jemanden kennengelernt. Das finde ich super-mutig und beeindruckend", staunte Mark. Schlussendlich entschied sich Noah Sam aber für Team Yvonne-Stefanie – und rührte die Silbermond-Frontfrau damit zu Tränen.

ProSieben / Richard Hübner
Mark Forster, Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld bei "The Voice of Germany"
Instagram / noahsammusic
Noah Sam Honegger, Musiker
Instagram / silbermond
Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld, Sängerinnen
Wie hat euch der Auftritt von Noah Sam gefallen?308 Stimmen
303
Das war so emotional – wirklich schön!
5
Mich hat das nicht so berührt...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de