Bei GZSZ musste sich Ronja Herberich kürzlich einer großen Herausforderung stellen: Ihre Rolle Merle wurde ungewollt schwanger und entschied sich vor einigen Tagen dazu, den Fötus abzutreiben. Sie ist in dem Plot gerade einmal 16 Jahre alt, geht noch zur Schule – die Situation wächst ihr über den Kopf. Der Schwangerschaftsabbruch kommt vor allem bei ihrem Freund Jonas (Felix van Deventer, 24) nicht gut an. Wie waren die entsprechenden Dreharbeiten für Darstellerin Ronja?

Im Promiflash-Interview verrät die Schauspielerin, dass die Szenen gute Vorbereitung und ein hohes Maß an Konzentration gefordert haben. "Ich habe mir mit den Coaches des GZSZ-Teams schon zwei Monate, bevor wir die Geschichte angefangen haben zu drehen, intensiv die Drehbücher durchgelesen", berichtet sie weiter. Sie habe sich bei jeder Wendung gefragt, warum sich ihre Figur Merle so verhält, wie sie sich verhält. Außerdem sei es wichtig gewesen, dass sich alle Kollegen auf ähnliche Weise mit der Geschichte auseinandersetzen.

Nach einem Drehtag könne Ronja aber nicht sofort abschalten, wie sie gegenüber Promiflash erklärt. Sie nutze ihren Heimweg von Potsdam nach Berlin, "um die erlebten Eindrücke zu verarbeiten und die gedrehten Szenen Revue passieren zu lassen, zu reflektieren, was sich wie hat umsetzten lassen."

Merle (Ronja Herberich, l.) und Toni (Olivia Marei) bei GZSZ
TVNOW / Rolf Baumgartner
Merle (Ronja Herberich, l.) und Toni (Olivia Marei) bei GZSZ
Ronja Herberich, Schauspielerin
Instagram / ronjaherberich
Ronja Herberich, Schauspielerin
Jonas (Felix van Deventer) und Merle (Ronja Herberich) bei GZSZ
TVNOW / Rolf Baumgartner
Jonas (Felix van Deventer) und Merle (Ronja Herberich) bei GZSZ
Habt ihr erwartet, dass sich Ronja derart intensiv mit der Story beschäftigt hat?250 Stimmen
218
Ja, das ist bei so einem Thema besonders wichtig.
32
Nein, das habe ich nicht gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de